+
Einsatzkräfte am Unfallort.

Offenbachstraße

Schwerer Unfall in Pasing: Lkw erfasst Fußgängerin (76)

München - Tragischer Unfall am Dienstagmittag: An der Kreuzung Offenbach- und Gottfried-Keller-Straße in Pasing ist am Nachmittag eine Frau ums Leben gekommen. 

Gegen 13.20 Uhr wollte ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Lkw vom Gelände einer Baustelle in der Offenbachstraße auf Höhe Nusselstraße nach links abbiegen. Die Ausfahrt ist mittels einer Ampelanlage geregelt. Zur selben Zeit ging dort eine 76-jährige Rentnerin aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck auf dem Gehweg.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen fuhr der Lkw bei grüner Ampel aus der Ausfahrt über den Gehsteig. Hierbei erfasste er die 76-Jährige. Sie wurde vom linken Vorderrad überrollt und erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft hat ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben.

Der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock und musste vor Ort vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

Zeugenaufruf der Polizei: 

Zum Zeitpunkt des Unfalls passierten mehrere Personen die Unfallstelle. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal um das Augustinum: Ex-Manager angeklagt
Die Staatsanwaltschaft München I hat Anklage gegen vier Verantwortliche des Sozialkonzerns Augustinum wegen Betrugs und Untreue erhoben.
Skandal um das Augustinum: Ex-Manager angeklagt
Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Einige Anwohner des Pasinger Heuwegs haben ihren Auge nicht getraut: Ein Leguan spazierte am Freitagnachmittag durch die Gärten. Die Feuerwehr rückte an - und half …
Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Am Dienstag wurde der neue Sicherheitsbericht der Stadt München veröffentlicht. Wir erklären, wo‘s brenzlig ist und wo wir uns nicht sorgen müssen.
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Poller für die Fußgängerzone: Das sagt KVR-Chef Böhle
Wird die Fußgängerzone verpollert? Die Verwaltung jedenfalls prüft weiterhin die Möglichkeit, die Zufahrten zur Fuzo mit im Boden versenkbaren Zylindern zu regeln.
Poller für die Fußgängerzone: Das sagt KVR-Chef Böhle

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion