Von Überwachungskamera in Pasing aufgenommen

Spektakuläres Video: Werden wir hier Zeugen einer Straftat?

  • schließen

München - Dieses Video ist rätselhaft, doch es könnte einem möglichen Fahrraddieb das Handwerk legen. Für Uwe Finkelmeyer-Urban sind die Videoaufnahmen von der Überwachungskamera die letzte Hoffnung.

Uwe Finkelmeyer-Urban (50) aus Gräfelfing fuhr in der Nacht von Samstag, 29. Oktober auf Sonntag, 30. Oktober Taxi. Vor seiner Schicht, gegen 21:45 Uhr, stellte er sein Fahrrad im Hof der Taxistelle in der Landsberger Straße 455 in Pasing ab.

Als der Gräfelfinger um 8 Uhr von seiner Nachtschicht zurückkam, war sein Fahrrad der Marke „Radon“, Modell TLS 9.0., einfach weg. „Es ist einfach eine Frechheit“, ärgert sich der Taxifahrer: „Das Rad hatte einen Wert von rund 800 Euro.“

Taxi-Unternehmen gibt Videos von Überwachungskameras weiter

Finkelmeyer-Urban erstattete Anzeige bei der Polizei. Pressesprecher Gottfried Schlicht vom Polizeipräsidium München bestätigte auf Anfrage: Es liege eine Anzeige wegen besonders schweren Diebstahls (Fahrrad-Diebstahls) in der Nacht von 29. auf 30. Oktober in der Landsberger Straße 455 vor.

„Der Diebstahl muss wenige Minuten, nachdem ich das Rad abgestellt habe, gewesen sein“, vermutet der 50-Jährige Taxifahrer.

Der Geschädigte machte sich selbst auf die Suche nach dem Fahrraddieb. Er fragte bei seinem Taxiunternehmen wegen Aufnahmen von der Überwachungskamera nach. Und er hatte Glück.

Auch der Polizei München liegt dieses Video laut Finkelmeyer-Urban vor. Doch Pressesprecher Gottfried Schlicht betont, es sei Aufgabe der Ermittler, auszuwerten, ob es sich in dem Video um einen Fahrrad-Diebstahl handelt.

Für den geschädigten Uwe Finkelmeyer-Urban ist dagegen sicher: Auf diesem Video seien sein Fahrrad und der Mann, der es gestohlen hat, zu sehen. Außerdem betont er, dass die Zeitanzeige auf dem Überwachungsband nicht stimme. Die Uhrzeit gehe rund eine Stunde nach.

Warum will der Gräfelfinger das Video vom Fahrrad-Diebstahl jetzt veröffentlichen?

„Ich habe keinen Schaden wegen dem Fahrrad-Diebstahl“, erzählt Finkelmeyer-Urban: „Das Rad war versichert.“ Dennoch wollte der 50-Jährige das Video von dem möglichen Fahrrad-Dieb nun veröffentlichen: Er will Zeugen finden, die den Diebstahl in der Landsberger Straße 455 in der Nacht von 29. auf 30. Oktober beobachtet haben.

Außerdem hofft er, dass sich der Täter durch das veröffentlichte Video in die Ecke gedrückt fühlt und „sozialer Druck auf ihn entsteht.“ Aber Uwe Finkelmeyer-Urban aus Gräfelfing will auch eine moralische Botschaft vermitteln, denn: „So ein Verhalten geht einfach nicht.“ 

Auch interessant

Meistgesehene Videos

Oktoberfest 2018: Wer kam mit wem zum Almauftrieb ins Käferzelt?
Sie fand am ersten Oktoberfest-Sonntag statt: die große Promi-Party im Käferzelt. Die Rede ist natürlich vom Almauftrieb. Wer kam mit wem und wer kam alleine? Sehen Sie …
Oktoberfest 2018: Wer kam mit wem zum Almauftrieb ins Käferzelt?
Lautsprecher-Durchsage: Hier warnt Festleitung die Wiesn-Besucher vor dem Sturm  
Sintflutartige Regenfälle am ersten Sonntag auf der Wiesn. Durchsage der Festleitung im Original
Lautsprecher-Durchsage: Hier warnt Festleitung die Wiesn-Besucher vor dem Sturm  
Oktoberfest 2018: "O'zapft is" - Dieter Reiter eröffnet 185. Wiesn
O‘zapft is beim 185. Oktoberfest. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat die Wiesn eröffnet.
Oktoberfest 2018: "O'zapft is" - Dieter Reiter eröffnet 185. Wiesn
Video-Anleitung zur Dirndl-Schleife: rechts, links oder in der Mitte binden?
Es ist DIE Frage auf dem Oktoberfest: Auf welcher Seite binden Frauen ihre Dirndl-Schleife und was verraten sie damit über ihren Beziehungsstatus? Die Dirndl-Schleife …
Video-Anleitung zur Dirndl-Schleife: rechts, links oder in der Mitte binden?