Erst bettelten sie, dann schlugen sie zu

Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht

Eine junge Frau aus Starnberg ist am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Als zwei Männer sie am Bahnhof ansprachen, ahnte sie noch nichts von dem, was dann passierte.

München - Am Montag um 5.45 Uhr war eine 21- jährige Starnbergerin gerade auf dem Weg in die Arbeit. Die junge Frau fuhr mit der S-Bahn von Starnberg nach München, als sie am Bahnhof Pasing umsteigen musste. An dem Bahnhof ging sie an zwei Männern vorbei, die sie um Geld anbettelten. Die junge Frau gab den Männern zu verstehen, dass sie ihnen kein Geld geben würde und ging weiter. Daraufhin wurde sie von den beiden Männern beleidigt und verfolgt. 

Die Frau hatte einen Rucksack dabei, den ihr die beiden Männer zu entreißen versuchten. Da sich die Geschädigte vehement zur Wehr setzte und den Rucksack nicht losließ, schlug einer der beiden Männer auf sie ein, sodass sie zu Boden ging. Diesen Moment nutzte einer der beiden Täter aus und entriss der 21-Jährigen den Rucksack. Sie rief laut um Hilfe und verfolgte noch kurz die flüchtenden Räuber, verlor sie aber aus den Augen. Die Geschädigte wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. 

Täterbeschreibung der Polizei München:

Täter 1: Männlich, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige Statur, osteuropäischer Typ, kurze, schwarze, vorgekämmte Haare, braune, buschige Augenbrauen, Vollbart, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, extrem langer Nagel am linken kleinen Finger, insgesamt ungepflegtes Erscheinungsbild. 

Täter 2: Männlich, ca. 20 - 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, osteuropäischer Typ, unreine Haut im Gesicht, buschige, zusammengewachsene Augenbrauen, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, heisere Stimme, insgesamt ungepflegtes Erscheinungsbild, Verletzung an der Unterlippe. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Indem Sie den Zeugenaufruf verbreiten, unterstützen Sie die Polizei:

Rubriklistenbild: © Klaus Haag (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Kurioses Phänomen während der Wiesn beschäftigt TU-Forscher
Das 185. Oktoberfest startet am Samstag (22. September). Um 12 Uhr wird Münchens Oberbürgermeister die Wiesn mit dem Anstich des ersten Bierfasses eröffnen. Lesen Sie …
Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Kurioses Phänomen während der Wiesn beschäftigt TU-Forscher
Zwei Paketboten haben Waren im Wert von 1000 Euro gestohlen
Zwei Paketboten aus München haben Waren aus Paketen gestohlen. Der Wert des Diebesguts beträgt rund 1000 Euro.
Zwei Paketboten haben Waren im Wert von 1000 Euro gestohlen
Münchnerin (93) hört Geräusche im Flur - und steht plötzlich Anonymus-Maskierten gegenüber
Eine Seniorin hat zwei maskierte Einbrecher auf frischer Tat in ihrer Wohnung in München-Schwabing ertappt. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.
Münchnerin (93) hört Geräusche im Flur - und steht plötzlich Anonymus-Maskierten gegenüber
Tische nur für Münchner Senioren: Wirte der kleinen Zelte zeigen großes Herz
Zusammen ist man weniger allein: Darum werden die Wirte der kleinen Wiesn-Zelte Tische für Münchner Senioren freihalten, die niemanden als Begleitung haben oder sich …
Tische nur für Münchner Senioren: Wirte der kleinen Zelte zeigen großes Herz

Kommentare