+
Die Feuerwehr musste gleich zweimal zur Feldscheune in Pasing ausrücken.

Ermittlungen wegen Brandstiftung

Wer hat die Feldscheune mehrmals hintereinander angezündet?

München - Ein Lagergebäude in Pasing wurde mehrmals in Brand gesteckt. Die Polizei ist auf der Suche nach Tätern. Eines steht für die Ermittler aber fest: Es war Brandstiftung.

Die Feldscheune an der Blumenauer Straße in Pasing brannte gleich zweimal hintereinander und wurde dadurch schwer beschädigt: Am Freitag, 18. November, gegen 22.55 Uhr und am Folgetag, Samstag, 19. November, gegen 21.50 Uhr.

Ein Drittel des Gebäudes brannte ab

In der ersten Nacht wurde ein Feuer gelegt, das dann auf die Feldscheune übergriff. Dabei brannte etwa ein Drittel des Gebäudes komplett ab. Ein Teil des Daches stürzte ein. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der entstandene Schaden: Rund 5.000 Euro. 

In der zweiten Nacht fast derselbe Fall: Wieder wurde ein vorsätzlicher Brand in einem noch unbeschädigten Teil der Feldscheune gelegt. Die Feuerwehr kam ein weiteres Mal zum Löschen. Wieder entstand ein Sachschaden. 

Die Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können sollen an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 11 des Oktoberfests: Deutscher greift Wiesn-Touristin unters Dirndl
Tag 11 auf dem Oktoberfest 2017. Heute ist Familientag und heute vor 37 Jahren passierte das Oktoberfestattentat. Alle Wiesn-News im Live-Ticker. 
Tag 11 des Oktoberfests: Deutscher greift Wiesn-Touristin unters Dirndl
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Betrunkener rempelt Münchnerin (66) um - sie wird schwer verletzt
Ein 26-Jähriger hat am Hauptbahnhof eine 66 Jahre alte Münchnerin so sehr angerempelt, dass sie stürzte. Während die Frau schwer verletzt liegen blieb, stieg der …
Betrunkener rempelt Münchnerin (66) um - sie wird schwer verletzt
Hackerbrücke: 22-Jähriger läuft auf Gleis herum - S-Bahn muss notbremsen
Am Montagabend musste der Fahrer einer S-Bahn an der Hackerbrücke nach einem gegebenem Warnsignal eine Notbremsung einleiten. Ein Zusammenprall konnte so verhindert …
Hackerbrücke: 22-Jähriger läuft auf Gleis herum - S-Bahn muss notbremsen

Kommentare