+
Das Kollektiv Ost-Duo.

Fünf Jahre Electronic Monster

Premiere im Harry Klein: Interview mit Kollektiv Ost

  • schließen

München - Das Team von Electronic Monster wird am kommenden Wochenende im Harry Klein ein richtige Show abziehen. Mit dabei: Kollektiv Ost. Wir sprachen mit den DJs.

Zwei Tage lang feiern mit über 20 DJs und Live-Acts – zum 5-Jährigen gibt das Team von Electronic Monster Vollgas. Wo würde es besser passen als im Harry Klein, dem Wohnzimmer, zu feiern, wo bereits die ausschweifendsten Partys stattgefunden haben!

Zum Jubiläum gibt es auch eine Premiere: es wird ein dritter Floor eröffnet, den es so noch nie im Harry Klein gab! Dieser wird aber auch nur dieses Wochenende bespielt. Noch dazu können sich die Gäste auf die ein oder andere Überraschung freuen.

Die große Sause startet am Freitag unter anderem mit Mollono Bass, Dirty Sanchez und Sandro Schäufler und Marcel Schulz von Kollektiv Ost. Wir haben uns vorab mit dem DJ-Duo unterhalten.

Wie würdet ihr selbst eure Musik beschreiben?

Kollektiv Ost: Groovy & Dirty.

Wie schaut ein privater Tag bei euch aus?

Kollektiv Ost: Jeder macht ganz normale alltägliche Dinge. Regeneration vom Wochenende ist dabei enorm wichtig. Alle zwei Wochen treffen wir uns im Studio und schauen einfach, was passiert. Den fast täglichen Kontakt pflegen wir über's Telefon, Email oder SMS. Tauschen uns über die Reiseplanung aus, über neue Musik, die wir kaufen oder als Promos bekommen oder aber labern einfach nur irgendeinen Mist. Den Rest der Zeit macht jeder das, worauf er Lust hat.

Am 14. Oktober spielt ihr ja im Harry Klein. Ihr kennt die Location bereits. Was verbindet ihr mit dem Club?

Kollektiv Ost: Auf jeden Fall einer der Clubs in Deutschland. Wir wollten immer schon im Harry spielen. Als es dann letztes Jahr soweit war, wussten wir auch warum.

Richtig, ihr habt ja bereits vergangenes Jahr zum Geburtstag von Electronic Monster gespielt. Welche Erinnerungen habt ihr daran?

Kollektiv Ost: Wir haben fünf Stunden gespielt und es war eine wunderbare Zeit. Vermutlich auch für den ein oder anderen Gast.

Was verbindet ihr im allgemeinem mit München?

Kollektiv Ost: Sandro ist FC-Bayern-Fan, aber das war es auch schon. Super schöne Stadt, aber mehr als die ein, zwei Mal im Jahr zum Auflegen oder als Zwischenstopp am Flughafen wird es dann leider auch nicht.

Habt ihr ein besonderes Ritual vor euren Auftritten? 

Kollektiv Ost: Wir sind gern ein paar Minuten vorher auf der Bühne, lauschen der Musik und saugen ein wenig Atmosphäre auf. Ansonsten lassen wir immer alles auf uns zukommen 

5 Jahre Electronic Monster

Freitag, 14. Oktober, und Samstag, 15. Oktober, jeweils ab 23 Uhr

Harry Klein, Sonnenstraße 8, 80331 München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD gewinnt gegen die Stadt München
Die Stadt München hatte der AfD bislang verboten in städtischen Einrichtungen Wahlkampf zu machen. Die Partei hat nun vor dem Verwaltungsgericht geklagt, mit Erfolg.
AfD gewinnt gegen die Stadt München
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter
Diese Entdeckung hat wohl bei zahlreiche Passanten in München für Staunen gesorgt: Mitten auf dem Odeonsplatz standen mehrere Frauen mit einem „Sklavenmarkt“-Banner. …
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter
Leserin beobachtet Tier-Drama an U-Bahn-Station: „Es war schrecklich“
München - Am Donnerstag soll sich ein Tier-Drama in der U-Bahn-Station Giselastraße abgespielt haben. Leserin Minea Pejic wurde Augenzeugin und machte auch Fotos davon. 
Leserin beobachtet Tier-Drama an U-Bahn-Station: „Es war schrecklich“
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen
Dieser Aushang irritiert: Wieso will die Edeka-Filiale am Hauptbahnhof, dass man nur Reisebedarf einkauft? Wir klären auf. 
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.