+
A 8 München – Salzburg: Die Autobahn wird an zwei Wochenenden komplett gesperrt (Symbolfoto). 

Chaos mit Ansage

A8 München-Salzburg: Wichtiger Abschnitt komplett gesperrt - Das sollten Sie wissen

Die Autobahn München – Salzburg (A8) wird in beiden Fahrtrichtungen zwischen Ramersdorf und Neubiberg voll gesperrt und zwar gleich an zwei Wochenenden. 

München - Die Autobahn A8 München – Salzburg wird zwischen Ramersdorf und Neubiberg voll gesperrt. Der Grund: In München-Perlach muss eine Eisenbahnbrücke abgebrochen und eine neue eingeschoben werden, teilt die Autobahndirektion Südbayern mit. Die Sperrungen der A8 finden jeweils am Wochenende statt: 

  • von Samstag, 31. August, ab etwa 20 Uhr, bis Sonntag, 1. September, um 13 Uhr sowie 
  • von Samstag, 7. September, ab 15 Uhr bis voraussichtlich Sonntag, 8. September, gegen 7 Uhr. 

Vollsperrung Autobahn A8 München – Salzburg: So wird der Verkehr umgeleitet

Der Autobahnverkehr wird über die parallel verlaufende A995 umgeleitet:

Der von Salzburg kommende Verkehr wird bereits am Autobahnkreuz München-Süd durch die Wegweisung in den Schilderbrücken auf die A 995 geleitet.

Der von München kommende Verkehr wird über die Bundesstraße B2a (Chiemgaustraße) von München Ramersdorf zum Beginn der A 995 in München-Giesing weitergeleitet. Für den örtlichen Verkehr werden örtliche Umleitungen eingerichtet und vor Ort beschildert.

Die Autobahndirektion Südbayern bittet die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner im Vorfeld um Verständnis und weist gleichzeitig darauf hin, dass auf der Baustelle rund um die Uhr gearbeitet wird und mit nächtlichem Baustellenlärm zu rechen sei.

Es war eine Bilderreise in die Vergangenheit: Unser Fotograf Marcus Schlaf hat im Jahr 2012 Fotos von Autobahnen gemacht – an Orten, die schon in der Nazi-Zeit abgelichtet wurden. Ein Besuch in einer Parallelwelt. Nach einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen kam es auf der A8 zu einer Vollsperrung. Es wird mit erheblichen Behinderungen gerechnet. (Merkur.de*)

A8 und A9 im Wandel der Zeit: "Hitlers Straßen" damals und heute

mm/tz

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgangsbeschränkung? Absurdes Foto zeigt, wie sehr es viele Münchner jetzt krachen lassen - „Prost, Corona“
Zwischen Selbstoptimierung und Maßlosigkeit: die Münchner gehen unterschiedlich mit der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkung um. 
Ausgangsbeschränkung? Absurdes Foto zeigt, wie sehr es viele Münchner jetzt krachen lassen - „Prost, Corona“
Neue Corona-Zahlen für München: Weitere Todesopfer bestätigt - ein Trend könnte dennoch Hoffnung geben
Seit mehr als zwei Wochen gilt in München eine Ausgangsbeschränkung. Auf die Zahl der neu mit dem Coronavirus infizierten Menschen scheint das bereits Wirkung zu haben.
Neue Corona-Zahlen für München: Weitere Todesopfer bestätigt - ein Trend könnte dennoch Hoffnung geben
Münchner spaziert an Balkon vorbei und wird Zeuge von sonderbarem „Projekt“ - „Gibt einen Sonnenbrand, wie ...“
„Seine Füße sind ohne triftigen Grund draußen, man rufe die Polizei“: Das Foto eines Münchner Sonnenanbeters findet im Netz aktuell großen Anklang.
Münchner spaziert an Balkon vorbei und wird Zeuge von sonderbarem „Projekt“ - „Gibt einen Sonnenbrand, wie ...“
Foto von Augustiner-Flasche lässt viele Münchner heulen - „Katastrophenarchiv“
Ein Langeweile-Foto mit kuriosen Folgen: Das Bild einer Augustiner-Flasche lässt viele Münchner weinen. Doch den Mitbewohner des Posters traf es noch „schlimmer“.
Foto von Augustiner-Flasche lässt viele Münchner heulen - „Katastrophenarchiv“

Kommentare