Banküberfall in Martinsried
+
Wer kennt den Bankräuber von Martinsried? Dieses Bild der Überwachungskamera hat die Polizei veröffentlicht.

Belohnung ausgesetzt

Banküberfall in Martinsried: Wer kennt diesen Räuber?

Martinsried - Nach dem Banküberfall in Martinsried Anfang März tappt die Polizei noch immer im Dunkeln. Um Licht in das Verbrechen zu bringen, hat sie nun ein Täterbild veröffentlicht.

Gegen 11.45 Uhr am Donnerstag, den 6. März, hat ein bisher Unbekannter Mann eine Filiale der Kreissparkasse in der Lochhamer Straße in Martinsried überfallen. Über sein Gesicht hatte er einen hautfarbenen Damenstrumpf gezogen.

Mit einer schwarzen Waffe in der Hand marschierte er an den Kundentresen und bedrohte die Angestellten. Er wolle Geld, machte er ihnen klar. Wegen der bedrohlichen Situation fackelten die Bankmitarbeiter nicht lange und händigtem dem Räuber mehrere tausend Euro aus. Anschließend ergriff der Täter die Flucht.

Da die Fahndung erfolglos blieb und der Täter bisher nicht ermittelt werden konnte, hat die Polizei nun ein Bild der Überwachungskamera veröffentlicht, das den Räuber zeigt. Außerdem hat die Kreissparkasse eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen.

Täterbeschreibung

Männlich, Mitte bis zirka Ende 50 Jahre alt, etwa 180 cm groß normale Figur. Der Mann sprach hochdeutsch und trug zur Tatzeit eine etwa hüftlange, dunkle Jacke, Bluejeans und schwarze Handschuhe. Er war mit einer dunklen Faustfeuerwaffe bewaffnet und trug einen Nylonstrumpf über den Kopf.

Zeugenaufruf

Wer kennt den Mann auf dem Foto und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Personen, die sachdienliche Hinweise auf machen können, sollen sich mit dem Polizeipräsidium München (Tel. 089/2910-0) oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare