Sein Gefährt verriet ihn

Betrunkener stiehlt Damenrad

München - Ein betrunkener Radfahrer (23) ist der Münchner Verkehrspolizei am Sonntagmorgen in die Arme geradelt - auf einem gestohlen Damenfahrrad.

Am Sonntagmorgen gegen 6.20 Uhr kontrollierten Beamte der Münchner Verkehrspolizei in der Bad-Schachener-Straße einen 23-jährigen Schweizer Radfahrer. 

Sofort fiel den Beamten auf, dass der junge Mann mit einem Damenfahrrad unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten schließlich erheblichen Alkoholgeruch fest, weshalb sie den jungen Mann zum Alkoholtest baten. Der Test ergab einen Wert von über 1,9 Promille - und die Untersuchung des Fahrrads, dass der fahrbare Untersatz gestohlen worden war.

Der Schweizer wurde vorläufig festgenommen. Des weiteren wurde eine Blutentnahme angeordnet und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.000 Euro erhoben. Im Anschluss der polizeilichen Sachbearbeitung konnte der junge Mann wieder entlassen werden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Gewitter-Welle über München: Sogar Katwarn schlug an - Tierpark Hellabrunn spürt Folgen
In München gab es Mitte der Woche heftige Gewitter. Weitere Unwetter sorgten für Chaos - es wurde sogar KATWARN ausgelöst. Der Wetter-Ticker für die Landeshauptstadt.
Riesige Gewitter-Welle über München: Sogar Katwarn schlug an - Tierpark Hellabrunn spürt Folgen
Bizarre Produktneuheit: Circus Krone verkauft Wundermittel für Autofahrer - „Es gibt einen Riesen-Run darauf...“
Clevere Idee  - oder stinkt der Plan des Circus Krone ab? Der Traditionsbetrieb verkauft Kot von Löwen im Einmachglas - offenbar mit Erfolg.
Bizarre Produktneuheit: Circus Krone verkauft Wundermittel für Autofahrer - „Es gibt einen Riesen-Run darauf...“
Bitteres Aus für Motorrad-Proteste auf Mittlerem Ring: Münchner Behörde mit einer Vorahnung - und einer Warnung
Für Samstag (4. Juli) war in München eine große Motorrad-Demo geplant. Doch daraus wird wohl nichts mehr. Das Kreisverwaltungsreferat hat die Aktion untersagt.
Bitteres Aus für Motorrad-Proteste auf Mittlerem Ring: Münchner Behörde mit einer Vorahnung - und einer Warnung
„Von altem Schrot und Korn“: Münchner Groß-Bäckerei trauert - Langjähriger Chef gestorben
Der Münchner Bäcker und Unternehmer Franz Höflinger sen. ist tot. Er verstarb nach schwerer Krankheit. Seine Backwaren sind über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.
„Von altem Schrot und Korn“: Münchner Groß-Bäckerei trauert - Langjähriger Chef gestorben

Kommentare