Brand in Perlach

Passant bemerkt brennende Strohballen: Neun Feuerwehr-Trupps im Einsatz

An der Unterhachinger Straße geraten Strohballen in Brand: Die Feuerwehr ist mit neun Trupps im Einsatz, um eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Der Rauch sorgt sogar für Sichtbehinderungen auf der nahe gelegenen Autobahn. 

München - Auf einem Feld entlang an der Unterhachinger Straße lagerten etwa 200 Strohballen wie an einer Kette aufgereiht. Ein Passant bemerkte am Montag, 16. Oktober, gegen 17.22 Uhr Rauch und rief die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen bereits mehrere der Ballen in Vollbrand. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz begann sofort mit der Brandbekämpfung. 

Um zu verhindern, dass die Flammen auf die anderen Ballen übergreifen, wurde ein Unimog zur Hilfe geholt, der auf einem Nachbarfeld fuhr. Mit dem Fahrzeug wurden zwei Ballen der Kette verschoben, damit das Feuer nicht übergreifen konnte. Um die Ballen vollständig zu löschen mussten sie mit Dunghaken auseinander gerissen werden. Insgesamt waren neun Atemschutztrupps mit vier C-Rohren damit beschäftigt die Glutnester abzulöschen. 

Wegen der starken Rauchentwicklung kam es auf der nahe gelegenen Autobahn zu Sichtbehinderungen. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist unbekannt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem Kniff bremst die Stadt Luxussanierer
Viertelpolitiker aus Schwabing haben die Stadt aufgefordert, Mieter stärker zu schützen. Dazu soll sich die Verwaltung eines Kniffs bedienen. Hausbesitzer sind sauer.
Mit diesem Kniff bremst die Stadt Luxussanierer
Wirrwarr mitten in München: Dieser Radweg führt ins Nichts
Auf der Herzog-Heinrich-Straße werden die Nerven der Verkehrsteilnehmer strapaziert. Schuld ist der neue Radweg - der erst nach fast zehn Jahren umgesetzt wurde und nun …
Wirrwarr mitten in München: Dieser Radweg führt ins Nichts
Giesinger Bräu zieht nach Milbertshofen um - will sich aber treu bleiben
Große Pläne für die Biermarke „Giesinger Bräu“: Ab 2019 soll es eine eigene Abfüllanlage geben. 
Giesinger Bräu zieht nach Milbertshofen um - will sich aber treu bleiben
Münchner will Zigarette anbieten - und bekommt Messer an den Hals gedrückt 
Überfall mit Messer: Ein 36-Jähriger wurde am frühen Montagmorgen ausgeraubt. 
Münchner will Zigarette anbieten - und bekommt Messer an den Hals gedrückt 

Kommentare