Dachluke vom Bungalow eingeschlagen

Einbrecher schrecken Ehepaar aus dem Schlaf

München - Böses Erwachen für ein Ehepaar in der Putzbrunner Straße: Die beiden wurden durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Einbrecher wollten durch eine Dachluke einsteigen.

Nachdem das Ehepaar am frühen Sonntagmorgen von dem Knall aufgewacht war, sahen beide, wie ein Lichtkegel durch eine Dachluke in das Haus leuchtete. Die Eheleute reagierten sofort und schalteten im gesamten Haus das Licht an. Dann hörten sie, wie Personen eilig über das Dach davonliefen.

Am nächsten Morgen stellte das Paar fest, dass eine der Dachluken eingeschlagen worden war und verständigte erst dann die Polizei. Die Beamten suchen nun Zeugen und fragen, wer gegen 1.30 Uhr  in der Putzbrunner Straße in Perlach Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch stehen könnten. Hinweise an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 53 Tel. 089/2910-0, oder jede anderen Polizeidienststelle.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München platzt: Im Jahr 2030 sind wir 1,85 Millionen 
München wächst und wächst. Bis 2035 sollen rund 1,85 Millionen Bürger an der Isar wohnen. Wir verraten hier, welche Auswirkungen der Zuzug hat und wie die Stadt darauf …
München platzt: Im Jahr 2030 sind wir 1,85 Millionen 
Arbeiter stürzte in Isar, Kollegen reagierten nicht - Urteil gefallen
Als Stefan Drescher im Mai 2015 in die Isar stürzte, reagierten seine Kollegen nicht, ließen ihn im Stich. Der 22-Jährige ertrank. Jetzt mussten sie sich vor Gericht …
Arbeiter stürzte in Isar, Kollegen reagierten nicht - Urteil gefallen
Massive W-LAN-Lücken in Einkaufszentren und Shopping-Meilen
Das Surfen wird beim Einkaufen für Münchner zur Geduldsprobe. Zu diesem Ergebnis kommt das die BBE Handelsberatung aus München.
Massive W-LAN-Lücken in Einkaufszentren und Shopping-Meilen
Rauchsäule über dem Olympiapark: Das war passiert
Am Dienstagnachmittag war eine dunkle Rauchwolke über dem Olympiapark zu sehen, wie das Foto eines tz-Lesers zeigt. Der Grund war ein Brand.
Rauchsäule über dem Olympiapark: Das war passiert

Kommentare