Brandstiftung

Auto in Ramersdorf angezündet: 20.000 Euro Schaden

München - Brandstiftung in der Nacht auf Sonntag in der Langbürgener Straße: Dort brannte ein geparktes Auto lichterloh, ein zweites Fahrzeug wurde beschädigt.

Um 2.39 Uhr hatte ein Anwohner vor einem Anwesen in Ramersdorf laute Knallgeräusche gehört. Beim Nachsehen entdeckte er, dass ein Auto in der Langbürgener Straße in Vollbrand stand. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Fahrzeug, das durch das Feuer komplett zerstört wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Ein daneben stehendes Fahrzeug wurde ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

mm

Rubriklistenbild: © Symboldbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum raste heute Morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
München - Reihenweise Wagen rasen mit Blaulicht durch die Münchner Straßen. Solche Szenen sorgen bei Bürgern immer wieder für Beunruhigung. Wir erklären, was …
Warum raste heute Morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
Polizei sucht Männer-Clique, die Betrunkenen (18) beklaute
Ein 18-Jähriger hat viel gefeiert und mehrfach in der Nacht Geld von seinem Konto abgehoben. Doch beim letzten Mal nahm ihm eine Männer-Clique Scheine ab. Die Polizei …
Polizei sucht Männer-Clique, die Betrunkenen (18) beklaute
Schlägerei in der S-Bahn: 16-Jähriger gerät in Streit mit anderem Mann
Zu einer Schlägerei in der S2 wurden Beamte der Bundespolizei am Sonntag gerufen. Ein 16-Jähriger war mit einem anderen Mann in Streit geraten.
Schlägerei in der S-Bahn: 16-Jähriger gerät in Streit mit anderem Mann
Frau ruft Polizei, weil sie illegalen Welpenverkauf vermutet
Das kam der Frau seltsam vor. Sie hatte sich online für einen Hundewelpen der Rasse Akita Inu interessiert. Doch als sie den Verkäufer traf, wurde sie misstrauisch und …
Frau ruft Polizei, weil sie illegalen Welpenverkauf vermutet

Kommentare