Brandstiftung

Auto in Ramersdorf angezündet: 20.000 Euro Schaden

München - Brandstiftung in der Nacht auf Sonntag in der Langbürgener Straße: Dort brannte ein geparktes Auto lichterloh, ein zweites Fahrzeug wurde beschädigt.

Um 2.39 Uhr hatte ein Anwohner vor einem Anwesen in Ramersdorf laute Knallgeräusche gehört. Beim Nachsehen entdeckte er, dass ein Auto in der Langbürgener Straße in Vollbrand stand. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Fahrzeug, das durch das Feuer komplett zerstört wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Ein daneben stehendes Fahrzeug wurde ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

mm

Rubriklistenbild: © Symboldbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drogen und Waffen im Lehel: Bomben-Bubi kommt glimpflich davon
Anfang des Jahres sorgte Tim L. für Aufruhr, als Polizeibeamte bei dem Teenager einen unglaublichen Fund entdeckten. Nun muste der Angeklagte vor Gericht erscheinen.
Drogen und Waffen im Lehel: Bomben-Bubi kommt glimpflich davon
Mega-Schlange und Kindertränen vor Disney Store: Was war da los?
Der Disney Store in München erlebt einen gigantischen Ansturm. Am Wochenende war die Schlange vor der Ladentür besonders lange. Aber warum eigentlich?
Mega-Schlange und Kindertränen vor Disney Store: Was war da los?
Terror auf Christkindlmärkten: München rüstet sich gegen Gefahr
Bald starten die ersten Christkindlmärkte in München - und damit wächst auch wieder die Angst vor Terroranschlägen. Ab Dienstag rüstet sich die Stadt gegen etwaige …
Terror auf Christkindlmärkten: München rüstet sich gegen Gefahr
Pinkel-Skandal in Neuperlach: Bub darf nicht aufs Klo und nässt sich ein
Weil ihrem zehnjährigen Sohn von seinem Lehrer in Neuperlach verboten wurde, während des Unterrichts aufs Klo zu gehen, geht seine Mutter jetzt auf die Barrikaden. Das …
Pinkel-Skandal in Neuperlach: Bub darf nicht aufs Klo und nässt sich ein

Kommentare