Brandstiftung

Auto in Ramersdorf angezündet: 20.000 Euro Schaden

München - Brandstiftung in der Nacht auf Sonntag in der Langbürgener Straße: Dort brannte ein geparktes Auto lichterloh, ein zweites Fahrzeug wurde beschädigt.

Um 2.39 Uhr hatte ein Anwohner vor einem Anwesen in Ramersdorf laute Knallgeräusche gehört. Beim Nachsehen entdeckte er, dass ein Auto in der Langbürgener Straße in Vollbrand stand. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Fahrzeug, das durch das Feuer komplett zerstört wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Ein daneben stehendes Fahrzeug wurde ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

mm

Rubriklistenbild: © Symboldbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei durchsucht Nazi-Wohnung und findet Waffen-Arsenal
Die Polizei hat am Mittwoch eine Wohnung in Berg am Laim durchsucht und ein ganzes Waffenarsenal gefunden. Die Bewohner gehören der rechten Szene an. 
Polizei durchsucht Nazi-Wohnung und findet Waffen-Arsenal
Mechaniker transportiert über 200 Gramm Kokain - auch im Körper
Die Polizei hat am Mittwoch am Hauptbahnhof in München einen „Bodypacker“ mit Kokain erwischt. Der Mann transportierte die Drogen in einem Rucksack und im Körper. 
Mechaniker transportiert über 200 Gramm Kokain - auch im Körper
Schäferhund fällt Kind in Park an: Halterin ermittelt
Ein Schäferhund hat eine Sechsjährige beim Spielen in einem Münchner Park angefallen. Dank Zeugenhinweisen konnte die Polizei die Halterin nun ermitteln. 
Schäferhund fällt Kind in Park an: Halterin ermittelt
Verweste Leiche in Münchner Tiefgarage jetzt identifiziert
Bereits vor Monaten wurde in einer stillgelegten Münchner Tiefgarage ein toter Mensch gefunden. Die Leiche war schon verwest - konnte nun aber identifiziert werden.
Verweste Leiche in Münchner Tiefgarage jetzt identifiziert

Kommentare