Hatte er möglicherweise Helfer?

Flucht bei Klinikbesuch: Polizei fasst Häftling

München - Der 25-jährige Häftling, der bei einem Klinikbesuch in München geflohen ist, ist gefasst. Die Polizei hat ihn in Tschechien aufgegriffen. 

Wie die Polizei mitteilt, wurde der 25-Jährige am Montagabend in einer kleinen Stadt in Tschechien festgenommen. Der Erfolg sei durch die enge Zusammenarbeit mit den tschechischen Behörden zustande gekommmen, heißt es im Polizeibericht.

Unklar ist allerdings, wie der 25-Jährige nach Tschechien, sein Heimatland, gelangen konnte - und ob er möglicherweise Helfer hatte. Das muss die Polizei nun klären.

Der 25-Jährige war beim Besuch einer Münchner Klinik am 19. August aus einem Fenster geflohen. Er ist wegen versuchtem Totschlags inhaftiert.


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist der Tag vor Christi Himmelfahrt. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 veröffentlicht.
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern
Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Die Preisspirale auf dem Immobilienmarkt dreht sich immer rasanter – München bleibt der teuerste Standort für Wohnimmobilien in Deutschland. Und es wird noch schlimmer!
Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Der Karstadt an der Schleißheimer Straße ist am Dienstagabend geräumt worden. Der Grund: Rauchgeruch.
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben

Kommentare