Im MVG-Museum

Fundsachen-Versteigerung bei der MVG

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) versteigert am morgigen Mittwoch, 18. Oktober, Fundsachen aus U-Bahn, Bus und Tram.

München - Versteigerungsort ist das MVG Museum in der Ständlerstraße 20 in München. Die Fundstücke können an diesem Tag ab 9.30 Uhr besichtigt werden. Die Versteigerung beginnt um 11.30 Uhr.

Angeboten werden Fundsachen aus dem MVG Fundbüro, die dort länger als sechs Monate nicht abgeholt wurden, darunter Fahrräder, Handys mit Löschungszertifikat, MP3-Player, Laptops, Kinderwagen, Kleidung und Schuhe. Ersteigerte Gegenstände müssen bar bezahlt und sofort mitgenommen werden.

Anfahrt: Tram 39, Haltestelle Schwanseestraße, sowie Stadt-Bus-Linien 139 und 145, Haltestelle Ständlerstraße. Das MVG Fundbüro in der Elsenheimerstraße bleibt am Tag der Versteigerung geschlossen.

Im Mai 2015 haben wir uns einmal so eine Versteigerung angesehen. Hier gibt es das Video: 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwabing: Geisterradler sollen legal werden
Radler sollen künftig auf der Hohenzollernstraße entgegen der Einbahn-Richtung fahren dürfen. Wenn es nach dem zuständigen Bezirksausschuss (BA) Schwabing-Freimann geht, …
Schwabing: Geisterradler sollen legal werden
Miet-Wahnsinn: Mutter und ihre drei Kinder stehen auf der Straße
Eine Alleinerziehende steht auf der Straße. Die Mutter von drei Kindern steht vielleicht bald ohne Dach über dem Kopf da - weil es der Noch-Ehemann so will. 
Miet-Wahnsinn: Mutter und ihre drei Kinder stehen auf der Straße
Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Die Stadt will Mieter besser schützen und in bestimmten Arealen Rechte von Immobilieneigentümern begrenzen. Dazu ist eine Reform der Erhaltungssatzung vorgesehen. 
Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
30 Jahre nach der schrecklichen Tat scheinen die Mörder der im Alter von 18 Jahren vergewaltigten und getöteten Inga Maria Hauser gefunden zu sein. 
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst

Kommentare