Dieb ist polizeibekannt

Internet-Aufruf und Schein-Kauf: Fahrraddieb tappt in Falle

München - Mit viel Aufwand wurde in München ein Fahrraddieb gefasst - ein Internet-Aufruf und ein inszenierter Kauf inklusive. Am Ende war klar: Der Täter ist kein Unbekannter. 

Nur fünf Minuten hatte ein Münchner (28) sein Fahrrad am 3. August gegen 23.45 Uhr in der Führichstraße im Münchner Stadtteil Ramersdorf aus den Augen gelassen - und schon war es weg. Das wollte der junge Mann nicht hinnehmen: Er veröffentlichte ein Bild seines Fahrrads mit dem Hinweis, dass er geklaut wurde, auf einer Internet-Plattform.

Mit Erfolg: Schon am nächsten Tag meldete sich jemand bei dem Bestohlenen: Ihm sei vermutlich das gesuchte Fahrrad zum Kauf angeboten worden. Der 28-Jährige meldete dies der Polizei. Zivilbeamte inszenierten daraufhin einen Schein-Kauf des Fahrrads: Unter dem Vorwand, das Rad kaufen zu wollten, trafen sie sich mit dem mutmaßlichen Dieb in einem Innenhof an der Berg-am-Laim-Straße, auch der Bestohlene kam mit. Und tatsächlich: Das Fahrrad, dass der "Verkäufer" feilbot, war das gestohlene.

Als der mutmaßliche Dieb mithilfe eines weiteren Beamten gestellt werden sollte, wurde dieser durch einen Pfiff gewarnt, konnte jedoch im letzten Moment festgehalten werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Laut Polizei handelt es sich um einen Schüler (16), der der Kriminalpolizei als jugendlicher Intensivtäter bekannt ist. Der Jugendliche streitet ab, das Fahrrad gestohlen zu haben.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drogen, Gewalt & Kriminalität: 100 Hilfssheriffs für das Bahnhofsviertel
Drogen, Gewalt, Bettler und illegale Prostitution – das Bahnhofsviertel droht immer mehr im Sumpf der Kriminalität zu versinken. In München gehen ab 2018 knapp 100 …
Drogen, Gewalt & Kriminalität: 100 Hilfssheriffs für das Bahnhofsviertel
Neu im Ruffinihaus: Münchner zeigen ihre originellen Produkte
München - Ohrringe aus Kronkorken, ein neuartiges Skateboard oder ein Strohhalm zum direkten Trinken aus einer Orange: In einem städtischen Laden im Ruffinihaus stellen …
Neu im Ruffinihaus: Münchner zeigen ihre originellen Produkte
Familien-Getränk: Nicht alle Wiesnwirte ziehen mit
Einen halben Liter alkoholfreies Familiengetränk im Wiesn-Bierzelt für 3,50 Euro: Mit diesem Vorschlag wollte Wirtesprecher Toni Roiderer (72) eigentlich die Wogen …
Familien-Getränk: Nicht alle Wiesnwirte ziehen mit
Am Mittwoch: Trambahn-Gipfel im Englischen Garten
Seit Tagen hängt in der CSU der Haussegen schief: Die Münchner CSU zürnt dem Ministerpräsidenten, weil der einer Traum durch den Englischen Garten zustimmt. Am Mittwoch …
Am Mittwoch: Trambahn-Gipfel im Englischen Garten

Kommentare