+
Kulturstrand der Urbanauten sucht für 2020 einen neuen Standort in München. Nun gibt es zwei Standorte.

„Chance für den Stadtteil“

Kulturstrand 2020: Ist der Standort Ostpark vom Tisch?   

Ein letztes Mal findet in diesem Jahr der Kulturstrand der Urbanauten an der Ludwigsbrücke statt. Wenn sich die Politiker einigen, könnte dieser bald im Ostpark stattfinden. Oder doch nicht?

Update vom 21. August 2019: Am Isar-Ufer liegen und das Leben genießen: Der Kulturstrand beim Vater-Rhein-Brunnen ist bei den Münchnern beliebt. Doch das Areal gegenüber des Deutschen Museums steht ab 2020 nicht mehr zur Verfügung. Der Grund: Die überfällige Sanierung der Ludwigsbrücke, der Trambahngleise und des Brunnen-Ensembles im nächsten und voraussichtlich auch übernächsten Jahr. 

Bei der Suche nach Alternativen lief es auf zwei Optionen für den Strand aus, der seit 2015 immer für drei Monate zum Relaxen einlädt: die Corneliusbrücke und der Ostpark. Überraschenderweise favorisiert das Kreisverwaltungsreferat (KVR) beide Standorte. Und das, obwohl der Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt die Corneliusbrücke gerade erst einstimmig abgelehnt hat. Die Verkehrssituation auf der Brücke lasse eine solche Veranstaltung nicht zu. Zudem ist unklar, wie lange der Stadtstrand dort bleiben kann. Denn auf der Bastion an der Westseite der Brücke soll das alte König-Ludwig-Denkmal wieder aufgebaut werden. Während der Bauarbeiten ist keine Veranstaltung möglich. Allerdings sind die erst ab Herbst 2022 geplant, also nach Ende der Arbeiten auf der Ludwigsbrücke. Somit könnte der Stadtstrand für die nächsten drei Jahre durchaus auf der Corneliusbrücke einziehen. 

Für die Stadt ist es der einzige isarnahe Standort, der überhaupt in Frage kommt. Wegen der vielen Unsicherheiten schlägt das KVR zusätzlich den Ostpark vor. Das Kulturreferat beurteilte ihn bereits 2015 als empfehlenswert, da er einen Bezug zum Gewässer hat. Allerdings liegt der Park nicht zentral und hat mit dem Michaeligarten bereits eine Gastronomie. Denkbar wäre deshalb ein einjährigen Probelauf. Die Entscheidung der Stadträte fällt am 1. Oktober. 

Carmen Ick-Dietl

Gibt‘s den Kulturstrand bald am Ostpark?

Erstmeldung am 12. August 2019:

München - Zum vorläufig letzten Mal findet der Kulturstrand der Urbanauten diesen Sommer an der Ludwigsbrücke statt. Als neuer Standort ist nun außer der Corneliusbrücke der Neuperlacher Ostpark im Gespräch. Das KVR hat beim Perlacher Bezirksausschuss nachgefragt, ob einer dreimonatigen Strandveranstaltung im Ostpark ab 2020 etwas entgegenstünde.

Die Meinungen sind geteilt. „Wir sind nicht interessiert an der Halligalli-Gesellschaft von München“, schimpfte Werner Ruf (CSU) in der jüngsten Sitzung. „Es ist eine Chance für den Stadtteil, wenn mal was vor der eigenen Haustür stattfindet und man nicht in die Stadt fahren muss“, freute sich hingegen Christian Smolka (Grüne).

Der Ostpark in Neuperlach. 

Wichtig: Strand am Wasser!

Benjamin David von den Urbanauten kann sich den Ostpark durchaus vorstellen. „Wir sind zwar total verliebt in die Isar, aber warum nicht auch den Ostpark lieben lernen.“ 

Wichtig sei, dass der Strand am Wasser stattfinde. „Das erwarten die rund 100 000 Besucher pro Jahr von dem Projekt“, sagt David. Er müsse sich die konkrete Situation im Park erst mal anschauen, gerne an einem schönen Wochenende mit dem Bezirksausschuss.

Droht dem Kulturstrand das Aus? Die Zukunft ist ungewiss. Am Vater-Rhein-Brunnen unterhalb der Ludwigsbrücke ist jedenfalls Schluss.

ick

Tinder-Schock: Bevor sie sich treffen konnten, war er aus ihrer Kontaktliste verschwunden. Eine Münchnerin sucht verzweifelt nach dem 36-jährigen Carlo.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großalarm in München: Zeuge beobachtet Person, die mit Gewehr in Haus marschiert  
Schreck-Moment in München: Ein Zeuge meldet eine bewaffnete Person. Die Polizei löst Großalarm aus und durchsucht ein Wohnhaus. 
Großalarm in München: Zeuge beobachtet Person, die mit Gewehr in Haus marschiert  
Einfahrt zugeparkt: Münchner sucht Hilfe im Netz - und bekommt perfide Tipps
Einem Münchner wird seine Garageneinfahrt zugeparkt. In seiner Hilflosigkeit fragt er in der Social Media App Jodel nach, wie er mit dem Parksünder umgehen soll. Die …
Einfahrt zugeparkt: Münchner sucht Hilfe im Netz - und bekommt perfide Tipps
Studentin aus München gewinnt „The Voice of Germany“: Das waren ihre Highlights der Staffel
Claudia Emmanuela Santoso ist die Gewinnern der diesjährigen "Voice of Germany"-Staffel. Die 19-Jährige, die in München studiert bekam mit großem Abstand die meisten …
Studentin aus München gewinnt „The Voice of Germany“: Das waren ihre Highlights der Staffel
Student (23) in Heidelberg vermisst: Polizei hat schrecklichen Verdacht - und sucht trotzdem weiter
Der 23-jährige Hubertus K. aus München wird vermisst. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens hielt sich der junge Mann in Heidelberg auf. Die Suche dauert auch am Montag an.
Student (23) in Heidelberg vermisst: Polizei hat schrecklichen Verdacht - und sucht trotzdem weiter

Kommentare