Polizei sucht Zeugen

Mann (21) brutal verprügelt, am Boden getreten und ausgeraubt

München - Ein 21-jähriger Münchner ist am Samstag in der Nähe seiner Wohnung brutal verprügelt worden. Die Täter beraubten das am Boden liegende Opfer anschließend. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstag gegen 3 Uhr machte sich ein 21-Jähriger Münchner zusammen mit einer Freundin auf den Heimweg. Den Abend hatte er in einer Gaststätte in Neuperlach verbracht. Nachdem der 21-Jährige die Freundin nach Hause gebracht hatte, machte er sich auf den Weg Richtung Gerhart-Hauptmann-Ring, wo er selbst wohnt. 

Angriff kam völlig unvermittelt

Kurz vor seinem Zuhause wurde der 21-Jährige nach Angaben der Polizei unvermittelt von hinten angegriffen. Nach einem Schlag ins Gesicht ging er zu Boden. Die beiden männlichen, ihm unbekannten Täter traten und schlugen weiter auf den am Boden liegenden ein. Schließlich zogen die Täter dem Geschädigten sowohl Bargeld als auch den Geldbeutel aus den Hosentaschen und flüchteten mit der Beute in Richtung Fußgängerbrücke Sudermannallee. 

Im Nahbereich des Tatortes konnte im Verlauf der Fahndung Bargeld, der Geldbeutel sowie eine Mütze des 21-Jährigen aufgefunden werden. Der 21-Jährige ist leicht verletzt und wurde vor Ort ambulant versorgt. 

Täter sind flüchtig

Die sofort durchgeführte Nahbereichsfahndung blieb ergebnislos. Zur Beschreibung konnte der Münchner bloß angeben, dass es sich bei den Tätern um zwei Männer gehandelt hatte. Beide waren dunkel gekleidet. Sie sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt sein. Eine weitere Beschreibung war dem Mann nicht möglich.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Münchner von zwei Männern ausgeraubt

Ein ähnlicher Fall ereignet sich am Samstag in der Isarvorstadt. Details dazu finden Sie hier.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast 40 Taten? Polizei fasst Uni-Einbrecher 
München - Ein 40 -Jähriger wird als Täter mehrerer Einbrüche an der TU und LMU überführt. Wie sich herausstellt, war der Dieb an Universitäten in ganz Bayern im Einsatz. 
Fast 40 Taten? Polizei fasst Uni-Einbrecher 
So lief der Transport der MS Utting
Nach 56 Jahren hat die MS Utting einen neuen Platz. Künftig steht das Schiff vom Ammersee auf einer Eisenbahnbrücke in München. Organisator Daniel Hahn verrät, wie das …
So lief der Transport der MS Utting
Bürgerversammlung mit Joachim Herrmann abgebrochen 
Am Mittwoch musste die außerordentliche Bürgerversammlung mit Joachim Herrmann zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke vorzeitig abgebrochen werden. Zuvor versammelten sich rund …
Bürgerversammlung mit Joachim Herrmann abgebrochen 
Münchens Altstadt ist nur noch was für Reiche
München - Der Stadtrat hat entschieden, dass der Bezirk Altstadt-Lehel keine Erhaltungssatzung braucht. Damit geben die Politiker das Viertel für Normalverdiener auf. 
Münchens Altstadt ist nur noch was für Reiche

Kommentare