Polizei sucht Zeugen

Mann (21) brutal verprügelt, am Boden getreten und ausgeraubt

München - Ein 21-jähriger Münchner ist am Samstag in der Nähe seiner Wohnung brutal verprügelt worden. Die Täter beraubten das am Boden liegende Opfer anschließend. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstag gegen 3 Uhr machte sich ein 21-Jähriger Münchner zusammen mit einer Freundin auf den Heimweg. Den Abend hatte er in einer Gaststätte in Neuperlach verbracht. Nachdem der 21-Jährige die Freundin nach Hause gebracht hatte, machte er sich auf den Weg Richtung Gerhart-Hauptmann-Ring, wo er selbst wohnt. 

Angriff kam völlig unvermittelt

Kurz vor seinem Zuhause wurde der 21-Jährige nach Angaben der Polizei unvermittelt von hinten angegriffen. Nach einem Schlag ins Gesicht ging er zu Boden. Die beiden männlichen, ihm unbekannten Täter traten und schlugen weiter auf den am Boden liegenden ein. Schließlich zogen die Täter dem Geschädigten sowohl Bargeld als auch den Geldbeutel aus den Hosentaschen und flüchteten mit der Beute in Richtung Fußgängerbrücke Sudermannallee. 

Im Nahbereich des Tatortes konnte im Verlauf der Fahndung Bargeld, der Geldbeutel sowie eine Mütze des 21-Jährigen aufgefunden werden. Der 21-Jährige ist leicht verletzt und wurde vor Ort ambulant versorgt. 

Täter sind flüchtig

Die sofort durchgeführte Nahbereichsfahndung blieb ergebnislos. Zur Beschreibung konnte der Münchner bloß angeben, dass es sich bei den Tätern um zwei Männer gehandelt hatte. Beide waren dunkel gekleidet. Sie sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt sein. Eine weitere Beschreibung war dem Mann nicht möglich.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Münchner von zwei Männern ausgeraubt

Ein ähnlicher Fall ereignet sich am Samstag in der Isarvorstadt. Details dazu finden Sie hier.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach brutaler Kontrolle in S8: Das sagen Polizei und Bahn
In der S8 ist eine Fahrscheinkontrolle aus dem Ruder gelaufen. Sicherheitsleute haben einen Mann aus dem Zug geschleift. Das sagen Polizei und Bahn dazu.
Nach brutaler Kontrolle in S8: Das sagen Polizei und Bahn
Radfahrer stürzt beim Überholen und verletzt sich schwer
Mit seinem Rad wollte ein 72-Jähriger einen anderen Radfahrer überholen. Doch plötzlich musste der Mann abbremsen und verlor die Kontrolle über sein Rad.
Radfahrer stürzt beim Überholen und verletzt sich schwer
Tempo 30 an der Tela abgelehnt
Auf der südlichen Tegernseer Landstraße wird es keine 30er-Zone geben. Der Vorstoß des Bezirksausschusses Obergiesing wurde abgelehnt.
Tempo 30 an der Tela abgelehnt
Zum Jahrestag: Moosacher planen Menschenkette ums OEZ
In gut drei Wochen jährt sich der Amoklauf am Olympia Einkaufszentrum (OEZ), der neun Menschen das Leben kostete, zum ersten Mal. Neben der offiziellen Gedenkfeier der …
Zum Jahrestag: Moosacher planen Menschenkette ums OEZ

Kommentare