+
Die Unfallstelle: Der BMW M4 ist ein Totalschaden.

Feuerwehr-Großeinsatz

BMW-Supersportwagen kommt von Straße ab, rast gegen Unterführung - und reißt dann noch Mauer ein

  • schließen

Ein BMW M4 fährt am Sonntagmorgen (26. Januar) gegen eine Unterführung und reißt eine Mauer ein. Der Sachschaden ist enorm.

  • Ein BMW M4 raste am Sonntagmorgen (26. Januar) durch München.
  • Im Stadtteil Ramersdorf kam es zu einem schweren Unfall.
  • Der Wagen raste gegen eine Mauer, die daraufhin einstürzte.

München - Der Unfall ereignete sich am Morgen gegen 7.46 Uhr, berichtet die Feuerwehr München in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Unfallursache ist noch völlig unklar. Die Polizei München hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schwerer Unfall mit BMW M4 in München am Sonntagmorgen

Was bisher feststeht: Der Fahrer des BMW M4 verlor auf der Rosenheimer Straße in Richtung stadtauswärts die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW kam von der Straße ab und prallte mit voller Wucht gegen eine Mauer, die den Abgang zu einer Unterführung abgrenzte.

Die Mauer wurde durch den Aufprall zum Einsturz gebracht. Die Trümmer stürzten die Treppe der Unterführung herab. Der BMW wurde durch den Aufprall zurückgeschleudert. Glück im Unglück: Sowohl die Straße als auch die Unterführung waren zum Zeitpunkt des Unfalls menschenleer. Auch die drei Insassen des BMW konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Unfall in München-Ramersdorf: BMW reißt Mauer ein - Weg jetzt gesperrt

Der Sportwagen wurde völlig zerstört. Die Feuerwehr München sicherte die Unfallstelle ab. Auch die zum Teil einsturzgefährdete Mauer wurde großräumig abgesperrt und gesichert.

Die Unfallstelle: Der BMW M4 ist ein Totalschaden. Die Mauer wurde eingerissen.

Von der Polizei München wird erst am Montag eine Schätzung zum Schaden erwartet. Nachdem allerdings allein der Basispreis eines M4 bei 87.000 Euro liegt und der Eingangsbereich der Unterführung zum Teil einsturzgefährdet ist, dürfte der Schaden im sechsstelligen Bereich liegen.

Der erste Coronavirus-Fall in Deutschland ist mittlerweile bestätigt. Das treibt auch die Münchner um. Ein Produkt soll in der ganzen Stadt ausverkauft sein.

Video: So beurteilen Auto-Experten den hochgezüchteten Sportwagen

Auch spannend aktuell für München: Tragisches Ende einer Ski-Tour: Münchner stirbt nach Zusammenbruch - sein Freund muss hilflos zusehen


Auch im Norden Deutschlands kam es kürzlich zu einem tragischen Unfall - einen BMW zeriss es nahe Hamburg in alle Einzelteile, berichtet nordbuzz.de*. 

Alle News und Geschichten aus München lesen Sie immer aktuell und nur im München-Ressort auf tz.de.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Feuerwehr München im Original: „Am frühen Morgen ist es im Stadtteil Ramersdorf zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Ein BMW M4 war gegen 7.46 Uhr auf der Rosenheimer Straße stadtauswärts unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam das Fahrzeug von der Straße ab und prallte auf der rechten Seite gegen die Mauer einer Fußgängerunterführung. 

Mehrere Mauerteile lösten sich dadurch und fielen auf den Treppenabgang der Unterführung. Der BMW kam auf der Straße zum Liegen. Die drei Insassen blieben unverletzt und konnten selbstständig das Fahrzeug verlassen. 

Die Unterführung war zum Zeitpunkt des Unfalls menschenleer. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab und nahmen die auslaufenden Betriebsstoffe auf. 

Zusätzlich wurde mit Bauzaunelementen der absturzgefährdete Bereich gesichert. Die Polizei hat die Ermittlung zum Unfallhergang aufgenommen.“

Mit einem Aushang sucht ein Pfarrer aus München nach einem unbekannten Sprayer. Der hatte zuvor die Kirche „verschönert“.

kmm

* norbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verrücktes Foto aus der Münchner S-Bahn lässt Pendler ausflippen: Bahn mit kuriosem Statement
Bei seiner Fahrt mit der S-Bahn machte ein Münchner eine amüsante Entdeckung, die er anderen Pendler nicht vorenthalten wollte.
Verrücktes Foto aus der Münchner S-Bahn lässt Pendler ausflippen: Bahn mit kuriosem Statement
Mega-Event nach Bluttaten in Hanau abgesagt - viele Münchner sauer: „Schweigeminute hätte es auch getan“
Die Bluttat von Hanau sorgt bundesweit für Entsetzen. Auch in München hat man auf die Geschehnisse am Mittwochabend reagiert - zum Ärger vieler Bürger.
Mega-Event nach Bluttaten in Hanau abgesagt - viele Münchner sauer: „Schweigeminute hätte es auch getan“
Münchner rechnet mit dreistem Falschparker ab - Geistesblitz schlägt hohe Wellen: „Da war jemand richtig genervt“
Da hat sich aber jemand Mühe gegeben: mit einem kuriosen Zettel bringt ein Unbekannter einen Falschparker aus München in Bredouille. 
Münchner rechnet mit dreistem Falschparker ab - Geistesblitz schlägt hohe Wellen: „Da war jemand richtig genervt“
Eltern müssen weiter Privat-Gebühren zahlen - Nun verklagen Kitas die Stadt
Der Dachverband Bayerischer Träger für Kindertageseinrichtungen klagt gegen die Stadt – wegen Ungleichbehandlung. Nach wie vor gibt es für die meisten Eltern, deren …
Eltern müssen weiter Privat-Gebühren zahlen - Nun verklagen Kitas die Stadt

Kommentare