+
Über Monate hinweg hat ein ehemaliger Post-Mitarbeiter fremde Briefe und Dokumente widerrechtlich an sich genommen.

Ihm war bei der Post gekündigt worden

Dreister Brief-Dieb überführt: Was die Beamten in seiner Wohnung finden, macht fassungslos

  • schließen

Ein ehemaliger Angestellter der Deutschen Post wurde dabei erwischt, wie er sich widerrechtlich fremde Briefe aneignete. Als die Polizei daraufhin seine Wohnung durchsuchte, trauten die Beamten ihren Augen nicht.

Neuperlach - Ein ehemaliger Angestellter der Deutschen Post, der bereits seit Ende vergangenen Jahres nicht mehr bei derselben beschäftigt war, wurde am vergangenen Donnerstag von zwei Security-Mitarbeitern erwischt, wie er sich unbefugt Zutritt zum Zustellstützpunkt 83 in Neuperlach verschaffte. Er war gerade dabei, aus einem Stapel mit Einschreiben bestimmte Briefe herauszusuchen.

München: Security überführt Brief-Dieb - Polizei startet Wohnungsdurchsuchung

Nachdem die Security-Mitarbeiter nach seinem Ausweis verlangt hatten, konnte der 26-Jährige Bosnier als Ex-Mitarbeiter identifiziert werden. ihm war wegen des Verstoßes gegen das Postgeheimnis gekündigt worden. Es stellte sich heraus, dass die beiden Security-Mitarbeiter deshalb eingestellt worden waren, weil bereits in den vergangenen Wochen immer wieder Briefe aus dem Zustellstützpunkt verschwunden waren. Mehrere Geschädigte hatten bereits Anzeige erstattet.

München: Brief-Dieb geständig - Fund in Wohnung schockiert Beamte

Der 26-Jährige, der lediglich ein Zimmer in der Wohnung seiner Schwester bewohnt, wurde festgenommen und eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Im Zimmer des Bosniers sowie im dazugehörigen Kellerabteil fanden die Beamten schließlich mehrere Tüten mit Postsendungen, Reisepässen, Sozialversicherungsausweisen, diversen Zahlungskarten und einem Smartphone.

Da der Mann geständig war, wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen.

Drama an Salzach: Retter suchen nach Vermisster und finden Leiche einer anderen

Im Berchtesgadener Land kam es am Samstag zu einem dramatischen Einsatz der Wasserwacht. Auf der Suche nach einer Vermissten fanden die Beamten eine Leiche - doch dabei handelte es sich nicht um die Gesuchte.

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region - darunter 12 Milliardäre
Das Manager Magazin hat die 1001 reichsten Deutschen zusammengesucht. Wir haben die Liste auf München und Region geprüft. Viele kennt man.
Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region - darunter 12 Milliardäre
Schock am Münchner Hauptbahnhof: Kind im Rollstuhl stürzt auf U-Bahn-Gleis
Am Dienstag kam es am Münchner Hauptbahnhof zu einem Schreckmoment. Ein Kind im Rollstuhl stürzte auf die U-Bahn-Gleise. Es war mit seiner Mutter unterwegs.
Schock am Münchner Hauptbahnhof: Kind im Rollstuhl stürzt auf U-Bahn-Gleis
Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
2017 überfielen fünf bewaffnete Räuber ein Juweliergeschäft in Harlaching. Die 84-jährige Karola Bauer wurde von einem der Männer mit einer Pistole bedroht, trotzdem …
Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) läuft aus dem Ruder - Polizisten bringen Baby in Sicherheit
Die Polizei in München wurde zum Beziehungsstreit eines 66-Jährigen und seiner Freundin (27) gerufen. Beide waren betrunken. Die Beamten fanden einen Säugling.
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) läuft aus dem Ruder - Polizisten bringen Baby in Sicherheit

Kommentare