+
Über Monate hinweg hat ein ehemaliger Post-Mitarbeiter fremde Briefe und Dokumente widerrechtlich an sich genommen.

Ihm war bei der Post gekündigt worden

Dreister Brief-Dieb überführt: Was die Beamten in seiner Wohnung finden, macht fassungslos

  • schließen

Ein ehemaliger Angestellter der Deutschen Post wurde dabei erwischt, wie er sich widerrechtlich fremde Briefe aneignete. Als die Polizei daraufhin seine Wohnung durchsuchte, trauten die Beamten ihren Augen nicht.

Neuperlach - Ein ehemaliger Angestellter der Deutschen Post, der bereits seit Ende vergangenen Jahres nicht mehr bei derselben beschäftigt war, wurde am vergangenen Donnerstag von zwei Security-Mitarbeitern erwischt, wie er sich unbefugt Zutritt zum Zustellstützpunkt 83 in Neuperlach verschaffte. Er war gerade dabei, aus einem Stapel mit Einschreiben bestimmte Briefe herauszusuchen.

München: Security überführt Brief-Dieb - Polizei startet Wohnungsdurchsuchung

Nachdem die Security-Mitarbeiter nach seinem Ausweis verlangt hatten, konnte der 26-Jährige Bosnier als Ex-Mitarbeiter identifiziert werden. ihm war wegen des Verstoßes gegen das Postgeheimnis gekündigt worden. Es stellte sich heraus, dass die beiden Security-Mitarbeiter deshalb eingestellt worden waren, weil bereits in den vergangenen Wochen immer wieder Briefe aus dem Zustellstützpunkt verschwunden waren. Mehrere Geschädigte hatten bereits Anzeige erstattet.

München: Brief-Dieb geständig - Fund in Wohnung schockiert Beamte

Der 26-Jährige, der lediglich ein Zimmer in der Wohnung seiner Schwester bewohnt, wurde festgenommen und eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Im Zimmer des Bosniers sowie im dazugehörigen Kellerabteil fanden die Beamten schließlich mehrere Tüten mit Postsendungen, Reisepässen, Sozialversicherungsausweisen, diversen Zahlungskarten und einem Smartphone.

Da der Mann geständig war, wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen.

Drama an Salzach: Retter suchen nach Vermisster und finden Leiche einer anderen

Im Berchtesgadener Land kam es am Samstag zu einem dramatischen Einsatz der Wasserwacht. Auf der Suche nach einer Vermissten fanden die Beamten eine Leiche - doch dabei handelte es sich nicht um die Gesuchte.

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vielleicht klingelt es heute auch bei Ihnen: Blutproben für große Corona-Studie gesucht
Ab Sonntag werden Mediziner bei Münchnern klingeln und sie um eine Blutprobe bitten - denn München wird Zentrum einer großen Corona-Studie.
Vielleicht klingelt es heute auch bei Ihnen: Blutproben für große Corona-Studie gesucht
Junge Münchnerin (23) wurde zu seinem Opfer - Polizei fahndet nach diesem Mann
Sie dachte, es wäre die große Liebe. Dabei ging eine junge Münchnerin einem Betrüger auf den Leim. Nach dem Mann wird nun öffentlich gefahndet.
Junge Münchnerin (23) wurde zu seinem Opfer - Polizei fahndet nach diesem Mann
Münchnerin verkauft Haus für 2,9 Millionen Euro und zieht in Hotel - weil sie einem Hinweis folgt
Eine Seniorin aus München wurde über Monate von Trickbetrügern unter Druck gesetzt. Sie verkaufte sogar ihr Haus, gab Wertsachen weg. Bei einer Übergabe greift die …
Münchnerin verkauft Haus für 2,9 Millionen Euro und zieht in Hotel - weil sie einem Hinweis folgt
Münchner weist Polizei auf grotesken „Corona-Treff“ hin - und knöpft sich dann auch noch die Beamten vor
Von seinem Fenster aus hat ein Mann in München eine rätselhafte Zusammenkunft verfolgt. Ob so etwas zu Corona-Zeiten „im Sinne des Erfinders“ ist?
Münchner weist Polizei auf grotesken „Corona-Treff“ hin - und knöpft sich dann auch noch die Beamten vor

Kommentare