+
Am Ostpark wurde ein Münchner brutal überfallen.

Polizei sucht Zeugen

Am Ostpark: Radlfahrer reißt Münchner um - als er am Boden liegt, wird es richtig dreist

Auf besonders perfide und brutale Art und Weise haben zwei Unbekannte am Freitagnachmittag im Ostpark einen Münchner überfallen. Von den Tätern fehlt jede Spur.

München - Die Polizei München berichtet: Am Freitag, 25.01.2019, gegen 15.00 Uhr, ging ein 76-jähriger Münchner im Ostpark spazieren. Vor dem Ausgang zur Feichtstraße wurde der Münchner von hinten von einem unbekannten Mann, der auf einem Fahrrad fuhr, angerempelt. Der 76-Jährige ging dadurch zu Boden und zog sich eine Platzwunde zu. Der Fahrradfahrer entfernte sich. 

Es kam jedoch ein weiterer unbekannter Mann hinzu, der sich auf den Rücken des Rentners setzte und aus dessen hinterer Hosentasche seinen Geldbeutel zog. Auch dieser Mann flüchtete in unbekannte Richtung. Ein bislang unbekannter Zeuge alarmierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Die Verletzungen des 76-Jährigen wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Täter 1: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, bekleidet mit dunklem Anorak und Mütze, fuhr auf einem orangefarbenen BMX-Fahrrad. Täter 2: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, bekleidet mit dunklem Anorak und dunkler Mütze. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Lesen Sie auch:

Über Bayrischzell: Touristin findet „Abkürzung“ und stürzt 50 Meter tief - Großeinsatz

Ausraster wegen einer Flasche Bier: Münchner (32) beißt Polizisten dienstunfähig

Frau parkt auf Gehsteig:Als Polizist sie darauf hinweist, will sie ihn überfahren

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann verliebt sich in der Trambahn - dann unterläuft ihm ein Missgeschick, das er selbst nicht fassen kann
Ein Münchner hatte in der Trambahn eine Begegnung der ganz besonderen Art. Jetzt legt er sich gehörig ins Zeug, um seine Angebetete wiederzusehen.
Mann verliebt sich in der Trambahn - dann unterläuft ihm ein Missgeschick, das er selbst nicht fassen kann
Falscher Polizist zockt Münchnerin um Viertelmillion Euro ab - mit diesem Trick
Eine 88-jährige Münchnerin ist auf die Betrugsmasche eines falschen Polizisten hereingefallen und um fast eine Viertelmillion Euro gebracht worden.
Falscher Polizist zockt Münchnerin um Viertelmillion Euro ab - mit diesem Trick
Spektakulärer Einsatz: Münchner Bub hängt in Baum fest
Ein Münchner Bub kletterte bei dem schönen Wetter auf einen Baum, stürzte - und blieb mit einem Fuß hängen. Die Feuerwehr musste mit Spzialgerät retten.
Spektakulärer Einsatz: Münchner Bub hängt in Baum fest
Platzangst in München - Wie viele Menschen kann die Stadt noch vertragen?
Es wird immer enger in München: Ob in der Einkaufstraße, am Flaucher oder am Viktualienmarkt - an vielen Stellen der bayerischen Landeshauptstadt treten sich ihre …
Platzangst in München - Wie viele Menschen kann die Stadt noch vertragen?

Kommentare