+
Bei einem Unfall am ersten Schultag wurde eine Neunjährige schwer verletzt (Symbolbild).

Er war zu schnell unterwegs

Am ersten Schultag: Mercedes-Fahrer fährt Neunjährige an - Mädchen schwer verletzt

  • schließen

Ein Mercedesfahrer überholt waghalsig ein anderes Auto, ist zu schnell unterwegs und fährt ein Mädchen auf dem Gehweg an. 

Ramersdorf - Autounfall gleich am ersten Schultag eines neunjährigen Mädchens. Das war passiert: Am Dienstagmorgen gegen halb acht fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Mercedes die zweispurige Rosenheimer Straße stadtauswärts. Der junge Mann wollte rechts in die Wageneggerstraße einbiegen. 

Zur gleichen Zeit war eine Mutter mit ihrer neunjährigen Tochter und dem neunjährigen Bruder auf dem Gehweg der Rosenheimer Straße unterwegs. Die drei waren auf dem Weg zur Schule. 

München: Mercedesfahrer war zu schnell unterwegs und erfasst Neunjährige

Unmittelbar vor der Einmündung zur Wageneggerstraße überholte der Mercedesfahrer noch einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Autos. Ohne auf das Auto zu achten, zog er direkt vor dem Fahrzeug nach rechts in die Wageneggerstraße ab. 

Hier fuhr ein Mercedesfahrer ein Mädchen an.

Um einen Zusammenstoß mit dem Mercedes zu verhindern, musste die 28-jährige Auto-Fahrerin stark abbremsen. Weil der Mercedesfahrer zu schnell war, verlor er beim Abbiegen die Kontrolle über sein Auto. Mit quietschenden Reifen kam er nach links auf die Gegenfahrbahn in der Wageneggerstraße ab. 

Bei einem Unfall zwischen einem Audi und einem Rollerfahrer bei Anzing ist letzterer tödlich verletzt worden. Der Audi-Fahrer floh unerkannt. Nun sucht ihn die Polizei.

München: Neunjährige bei Unfall schwer verletzt

Dort fuhr er mit seiner Fahrzeugfront das 9-jährige Mädchen an. Das Kind wurde schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Dort wurde bei der Kleinen ein Beinbruch diagnostiziert. Die Mutter und der Sohn wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. 

Im Münchner Norden musste die Polizei kürzlich ausrücken: Grund war ein Brand in einem Mehrfamilienhaus. Nette Geste in München: Eine Kanzlei „entschädigt“ ihre Nachbarn für eine bevorstehende Party. Umgehend erinnert sich ein Anwohner an ein gängiges Klischee.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest-2019-Ticker: Heimfahrer nach schwerem Unfall im Stau - Strecke gesperrt
O‘zapft is! In unserem Wiesn-Ticker verpassen Sie keine wichtige News vom Oktoberfest 2019. Zwei tolle Neuerungen gab es am „Hügel der Leiden.“
Oktoberfest-2019-Ticker: Heimfahrer nach schwerem Unfall im Stau - Strecke gesperrt
Oktoberfest 2019: Wiesn-Hit? Florian Silbereisen hat überraschende Vermutung
Welcher Song wird dieses Jahr der Wiesn-Hit? Schlagerstar Florian Silbereisen hat eine interessante Prognose.
Oktoberfest 2019: Wiesn-Hit? Florian Silbereisen hat überraschende Vermutung
Edeka sorgt für Spott mit missglückter Oktoberfest-Aktion
Oha, das ging nach hinten los. Supermarkt-Kette Edeka hat sich mit seiner Oktoberfest-Aktion in ein Frischkäse-... äh... Fett-Näpfchen gesetzt.
Edeka sorgt für Spott mit missglückter Oktoberfest-Aktion
Zu heiß! Bekannte Internet-Plattform verbannt dieses Foto von Dirndl-Damen
Wie viel Haut ist zu viel Haut zum Oktoberfest 2019? Eine bekannte Internet-Plattform sieht diese Frage wohl ziemlich eng.
Zu heiß! Bekannte Internet-Plattform verbannt dieses Foto von Dirndl-Damen

Kommentare

Radeln, aber sicher!Antwort
(0)(0)

Meine letzte Polizeikontrolle ist auch ewig (über 10 Jahre) her...und da wurde auch mein Führerschein nicht kontrolliert, sondern ich wurde nur gefragt, ob ich einen hätte...:)

Fefis MuhacklAntwort
(1)(0)

In über 30 Jahren bin ich exakt einer allgemeinen Führerscheinkontrolle unterzogen worden, auf dem Motorrad.
Mit dem Auto also null Mal.

Radeln, aber sicher!Antwort
(1)(0)

Ich finde den Tenor in der Berichterstattung über Straßenverkehrsdinge besonders in Bezug auf die Unterschiede zwischen Radfahrern und Autofahrern etwas einseitig. Das ist aber meilenweit von "Zensur" entfernt, vor allem, weil diesbezüglich kritische Kommentare ja auch zu 100% veröffentlicht werden - zumindest die von mir abgegebenen.