Karl-Marx-Ring

Schwerer Unfall in Neuperlach - fünf Menschen verletzt

Bei einem Unfall auf dem Karl-Marx-Ring sind am Donnerstag fünf Menschen verletzt worden - zwei davon schwer. Wie kam es zu dem Unfall?

München - Am Donnerstag gegen 18.00 Uhr, fuhr ein 60- Jähriger mit seinem Pkw Hyundai auf dem Karl-Marx-Ring stadteinwärts. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine 80-jährige Rentnerin. An der Kreuzung zur Heinrich-Wieland-Straße wollte der 60- Jährige geradeaus weiterfahren. 

Zur gleichen Zeit fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Pkw BMW auf der Heinrich-Wieland-Straße stadtauswärts. In ihrem Fahrzeug befand sich auf dem Beifahrersitz eine 19-jährige Zahnarzthelferin und auf der Rückbank eine 47-jährige Rentnerin. Die 19-Jährige wollte mit ihrem BMW die Kreuzung zum Karl- Marx-Ring geradeaus passieren. Nach eigenen Angaben wartete der 60-Jährige mit seinem Hyundai zunächst bei Rot an der Ampel als erstes Fahrzeug. Als die gesonderte Ampel für Rechtsabbieger auf dem Fahrstreifen rechts von ihm auf Grün schaltete, fuhr der 60-Jährige trotz roter Ampel für den Geradeausverkehr los. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem aus seiner Sicht von rechts kommenden BMW der 19-Jährigen, die ordnungsgemäß bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren war. Der 60-Jährige fuhr frontal in die Fahrerseite des BMW. Durch den Unfall wurde die 80-jährige Mitfahrerin im Hyundai leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 60-Jährige blieb unverletzt.

Im BMW der 19-Jährigen wurde diese selbst sowie die 47-jährige Mitfahrerin jeweils schwer verletzt. Die beiden Frauen wurden mit Rettungsfahrzeugen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die 19-jährige Mitfahrerin wurde leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren. Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle geschleppt werden. 

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 27.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Heinrich-Wieland-Straße in südlicher Richtung gesperrt. Der Verkehr aus dem Karl-Marx-Ring sowie der Verkehr aus der Quiddestraße konnten nicht nach Süden auf die Heinrich-Wieland-Straße abbiegen. Die Sperrungen dauerten ca. 1,5 Stunden an. Der Verkehr wurde umgeleitet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook -Seite „Perlach – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Screenshot Google Maps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stress am Montagmorgen: Mehrere Zugausfälle und eine Umleitung bei der S-Bahn
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Stress am Montagmorgen: Mehrere Zugausfälle und eine Umleitung bei der S-Bahn
Endlich Tarif-Einigung bei der MVG – werden die Öffentlichen jetzt noch teurer?
Tarif-Einigung bei der MVG: Die Beschäftigten des Öffentlichen Nahverkehrs in München werden künftig besser bezahlt.
Endlich Tarif-Einigung bei der MVG – werden die Öffentlichen jetzt noch teurer?
Senior stirbt an Folgen eines Fahrradsturzes
Ein 88-Jähriger, der vor wenigen Tagen in München mit seinem Fahrrad gestürzt war, ist am Samstag im Krankenhaus an den Folgen des Unfalls gestorben.
Senior stirbt an Folgen eines Fahrradsturzes
Welpenhandel nach Ebay-Angebot: Verkäuferin flieht vor Polizei
Im Angebot bei Ebay klang alles so süß und verlockend. Ein Hundewelpe wurde dort gegen Bares offeriert. Als die potentielle Kundin in München das Tier sah, schaltete sie …
Welpenhandel nach Ebay-Angebot: Verkäuferin flieht vor Polizei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.