+
Mann in Münchner Parkanlage brutal zusammengeschlagen - die Täter wollten nur sein Geld (Symbolbild)

Überfall in Ramersdorf

Mann in Park brutal zusammengeschlagen: Täter wollten nur sein Geld - Zeugen gesucht

Ein Mann (43) ist in einer Parkanlage in München niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen für den Überfall.

München - Die Polizei München berichtet: Am Sonntag, 02.06.2019, gegen 14:00 Uhr, begab sich ein 43-jähriger Münchner zu Fuß in eine Tankstelle in der Chiemgaustraße, wo er sich Bier kaufte. Dieses konsumierte er im Anschluss in einer Parkanlage nahe der Chiemgaustraße.

Überfall in München: Mann in Parkanlage überfallen und ausgeraubt

Während der 43-Jährige auf einer Parkbank saß, sprachen ihn nach seinen Angaben vier unbekannte Männer an und fragten ihn nach Zigaretten. Der 43-Jährige wurde unvermittelt körperlich angegriffen, zu Boden gebracht, geschlagen und getreten.

Überfall in Parkanlage: Opfer in Krankenhaus - Täter flüchtig

In der Folge wurde der 43-Jährige Stunden später von Passanten verletzt in der Nähe der Parkbank am Boden liegend aufgefunden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Dem 43-Jährigen wurde Bargeld gestohlen. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung nach den vier Tatverdächtigen verlief erfolglos. Das Kommissariat für Raubdelikte hat die Ermittlungen übernommen.

Überfall an der Chiemgaustraße: Täter jung und dunkelhäutig

Vier dunkelhäutige Personen, ca. 25 Jahre alt (nähere Beschreibung nicht vorhanden)

Überfall an der Chiemgaustraße: Zeugen gesucht

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Bei Grasbrunn hat sich am Montag ein schlimmer Unfall ereignet. Eine Mutter und zwei Buben wurden schwerst verletzt. Unfallursache könnte ein Ampelausfall gewesen sein.

Ein Mann wurde indes bei einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Wolfsburg von der Kassiererin böse überrascht, wie nordbuzz.de* berichtet. Ein 28-Jähriger ist an einem S-Bahnhof brutal verprügelt worden. Wie *Merkur.de berichtet, wird das Opfer vermutlich dauerhaft entstellt bleiben. D ie Polizei nach Zeugen.

*nordbuzz.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Die Schauspielerin Billie Zöckler ist tot. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Rolle in der Münchner Kult-Serie „Kir Royal“. Auch bei Rosenheim Cops war sie ein Star.
Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Kreativ: Münchner hat irre Idee gegen Parkplatznot - Anwohner: „Wir Nachbarn haben dafür volles Verständnis“
Die Suche nach einem Parkplatz im Stadtzentrum von München kann schon mal etwas länger dauern. Es sei denn, man weiß sich und seinem Fahrzeug auf kreative Weise zu …
Kreativ: Münchner hat irre Idee gegen Parkplatznot - Anwohner: „Wir Nachbarn haben dafür volles Verständnis“
München: Neue Partylocation - Das steckt hinter der auffälligen Fassade
Das Werksviertel am Münchner Ostbahnhof hat eine neue Feierlocation. Für die oberste Etage gibt es einen besonderen Plan: Ein Privatmann will eine riesige Party-Wohnung …
München: Neue Partylocation - Das steckt hinter der auffälligen Fassade
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Berufstätige, die im Untergrund unterwegs sind, kennen es sehr gut: Regelmäßig sind die U-Bahnen zu voll. Die Rathaus-CSU will nun ein neues Infosystem an den …
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren

Kommentare