Autofahrer konnte nicht mehr bremsen

Nach schwerem Unfall: Münchner Radler (78) stirbt in Klinik

Anfang Januar ist ein 78-Jähriger auf seinem Fahrrad beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann ist jetzt gestorben.

Wie die Polizei mitteilt, starb der Münchner am Montag in einem Krankenhaus.

Er hatte am 3. Januar mit seinem Radl die Heinrich-Lübke-Straße an der Kreuzung zum Schumacherring überquert und war von einem 53-Jährigen angefahren worden.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf derFacebook-Seite „Perlach – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben
Sie hatten ihnen vertraut – und wurden bitter enttäuscht. Das investierte Geld: verloren. Und die Kunden waren am Ende die Dummen... Doch nun werden vier Anlageberater …
60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Wir haben die Münchner Polizei gefragt, welche Ausreden sie fast jeden Tag hört. Die Liste der Sprüche, die wir zurückbekommen haben, ist an Witzigkeit und Dreistigkeit …
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Schlimmer Saunabrand - Münchner Anwesen jetzt unbewohnbar
Die Bewohner des Reihenhauses in Laim konnten sich zwar retten. Von Glück kann man nicht sprechen. Das Haus ist nach einem super heißen Kellerbrand unbewohnbar, der …
Schlimmer Saunabrand - Münchner Anwesen jetzt unbewohnbar

Kommentare