Dunkel gekleidete Fußgängerin übersehen

Nach Kollision mit Bus: 66-Jährige erliegt ihren Verletzungen

Bereits in der vergangenen Woche war eine 66-jährige Fußgängerin in Neuperlach von einem Auto erfasst worden. Nun ist die Frau im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen.

München - Wie bereits berichtet, befuhr ein 60-jähriger Kraftfahrer mit einem Bus der Linie 197 am vergangenen Montag kurz nach 19.00 Uhr, die Von-Knoeringen-Straße in Richtung Osten. 

An der Kreuzung zur Thomas-Dehler-Straße bog er nach links in diese ab. Zeitgleich überquerte eine 66-jährige Münchnerin an einer Fußgängerfurt die Thomas-Dehler-Straße. Sie war dunkel gekleidet, wie die Münchner Polizei berichtet.

Auf der Fußgängerfurt wurde die Münchnerin von der Front des Busses erfasst. Sie kam zu Sturz. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb sie am Montag.

Ein etwas glimpflicheres Ende hat ein ähnlicher Unfall in der Barer Straße genommen. Eine Fußgängerin hatte am Montagabend unachtsam die Straße überquert und war von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

mm/tz

Hinweise der Münchner Polizei: 

• Tragen Sie kontrastreiche, helle Kleidung, um bei Dunkelheit besser erkannt zu werden. 

• Suchen Sie vor allem in unklaren Situationen Blickkontakt; machen Sie durch Handzeichen deutlich, dass Sie die Straße überqueren wollen.

• Kalkulieren Sie Fehler anderer Verkehrsteilnehmer mit ein; insbesondere bei Abbiegevorgängen. 

• Goldene Regel: Wenn Sie den Fahrer nicht sehen, kann dieser Sie auch nicht sehen!

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Perlach - mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror im Englischen Garten: Frau (68) beim Gassigehen fast vergewaltigt - Polizei meldet Erfolg
In München kam es zu einer versuchten Vergewaltigung. Ein Mann griff eine Frau im Englischen Garten an. Die Polizei vermeldet nun einen Fahndungserfolg.
Horror im Englischen Garten: Frau (68) beim Gassigehen fast vergewaltigt - Polizei meldet Erfolg
„Zwangsräumung war sein Todesurteil“: Kranker Mann (73) wird vor die Tür gesetzt - im neuen Zuhause stirbt er
Er hing an seinem Baum, wollte ihn nicht fällen. Die GWG setzte einen Münchner nach 30 Jahren auf die Straße, obwohl er schwer krank war. Jetzt ist der 73-Jährige tot. …
„Zwangsräumung war sein Todesurteil“: Kranker Mann (73) wird vor die Tür gesetzt - im neuen Zuhause stirbt er
Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Es ist für den MVV München die größte Reform seit 20 Jahren. An diesem Sonntag tritt die Tarifreform in Kraft. Was sich alles ändert und was Sie jetzt wissen müssen.
Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Mega-Pfusch: Münchner wacht nach Augen-OP fast blind auf - Ärzte machen unfassbaren Fehler
Eine Augen-OP lief bei einem Münchner komplett schief. Der Friseur wurde am falschen Auge operiert. Der Fall des 37-Jährigen klingt unglaublich. 
Mega-Pfusch: Münchner wacht nach Augen-OP fast blind auf - Ärzte machen unfassbaren Fehler

Kommentare