+
Die Kollision ereignete sich an der Kreuzung von Karl-Marx-Ring und Kurt-Eisner-Straße.

Auto prallt gegen Verkehrszeichen

Mann (28) rauscht in Kreuzung - und nimmt ausgerechnet diesem Wagen die Vorfahrt

Ein Pkw-Fahrer hat in Neuperlach auf seiner vermeintlichen Vorfahrt beharrt - und ist dann mit einem anderen Auto zusammengestoßen.

München - Am Dienstag, gegen 20.20 Uhr, fuhr ein Münchner Polizeibeamter mit einem Dienst-Pkw auf dem Karl-Marx-Ring in Fahrtrichtung Osten. Zur gleichen Zeit war ein 28-jähriger Landschaftsgärtner aus München mit seinem Pkw Opel auf der Kurt-Eisner-Straße in Richtung Norden unterwegs. 

Er fuhr, ohne seine Geschwindigkeit zu reduzieren, in den Kreuzungsbereich des Karl-Marx-Ring ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des sich von links nähernden Streifenwagens, wie die Münchner Polizei berichtet. 

Polizeibeamte leicht verletzt

Obwohl der 24-jährige Polizeibeamte noch versuchte, eine Kollision zu verhindern, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Front des Polizeifahrzeugs stieß dabei gegen die linke Seite des Opels, der daraufhin nach rechts abgelenkt wurde und im nördlichen Bereich der Kreuzung zum Stillstand kam. 

Dabei prallte er noch gegen ein Verkehrszeichen und die vordere Stoßstange eines abgestellten Pkw Fiat. Der Fahrer des Streifenwagens und seine 31-jährige Kollegin zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, verblieben aber weiterhin dienstfähig. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Lesen Sie auch: Wohnung in Rauch und Flammen: Bewohner macht entscheidenden Fehler

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Perlach - mein Viertel“.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In.  Der Flieger hob ohne die …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Erneuter Gasteig-Zoff nach Umbau-Entscheidung: Unterlegene Architekten nicht zufrieden
Der Umbau des Münchner Gasteigs ist bislang ab 2021 vorgesehen, nun scheint sich der Aufsichtsrat für ein Architekten-Modell entschieden zu haben. Zoff gibt es …
Erneuter Gasteig-Zoff nach Umbau-Entscheidung: Unterlegene Architekten nicht zufrieden
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Die Oktober-Bauarbeiten an der Münchner Stammstrecke starten. An diesem Wochenende geht‘s weiter. Wer mit der S-Bahn in die Innenstadt möchte muss Geduld haben. 
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail
Großeinsatz am Riemer See: Ein junger Mann (25) wurde dort seit Montagabend vermisst. Feuerwehrtaucher und Hubschrauber suchten nach ihm. Nun gibt es traurige Gewissheit.
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail

Kommentare