Aufmerksame Nachbarin

Piepsender Rauchmelder rettet Leben

München - Rauchmelder retten Leben: Eine Frau und ihr sechsjähriger Sohn schliefen ihn einer rauchenden Wohnung in Ramersdorf. Eine aufmerksame Nachbarin verhinderte Schlimmeres.

Dem ständigen Piepsen ihres Rauchmelders verdanken in Ramersdorf eine Frau und ihr sechsjähriger Sohn wohl das Leben. Eine Nachbarin hatte den Warnton gehört und in der Nacht zum Mittwoch in München die Feuerwehr alarmiert. 

Wie diese mitteilte, stiegen Einsatzkräfte mit Atemschutz über ein Fenster in die völlig verrauchte Wohnung in der Langbürgener Straße ein und fanden Mutter und Kind dort schlafend vor. Die Feuerwehrleute brachten beide ins Freie. Die Frau und der Bub kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Auslöser für den Rauch war ein Brand in der Küche. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 5 auf dem Oktoberfest: Eklig oder witzig? Das sind die Wiesn-Food-Trends
Tag 5. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Unsere Wiesn-Reporter sind für unseren Live-Ticker auf der Theresienwiese. 
Tag 5 auf dem Oktoberfest: Eklig oder witzig? Das sind die Wiesn-Food-Trends
Von Fischwurst zum bayerischen Krafttrunk - witzige Wiesn-Schmankerl
Die Wiesn wird immer exotischer. Auch die Köstlichkeiten auf der Theresienwiese werden von Jahr zu Jahr ausgefallener. Wir stellen die witzigsten Schmankerl vor.
Von Fischwurst zum bayerischen Krafttrunk - witzige Wiesn-Schmankerl
Bauplan für Stadtsparkasse beschlossen: Das kritisieren die Politiker
Der neue Elisabethmarkt nimmt weiter Gestalt an. Der Planungsausschuss hat einen Bebauungsplan für das alte Umspannwerk der Stadtwerke beschlossen. Die Sanierung ist …
Bauplan für Stadtsparkasse beschlossen: Das kritisieren die Politiker
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Weil er das dringende Bedürfnis nach Kontakt verspürte, ist Oliver R. in einem Pädophilenring gelandet. Nun stand der junge Mann vor Gericht - und schockierte selbst …
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler

Kommentare