Aufmerksame Nachbarin

Piepsender Rauchmelder rettet Leben

München - Rauchmelder retten Leben: Eine Frau und ihr sechsjähriger Sohn schliefen ihn einer rauchenden Wohnung in Ramersdorf. Eine aufmerksame Nachbarin verhinderte Schlimmeres.

Dem ständigen Piepsen ihres Rauchmelders verdanken in Ramersdorf eine Frau und ihr sechsjähriger Sohn wohl das Leben. Eine Nachbarin hatte den Warnton gehört und in der Nacht zum Mittwoch in München die Feuerwehr alarmiert. 

Wie diese mitteilte, stiegen Einsatzkräfte mit Atemschutz über ein Fenster in die völlig verrauchte Wohnung in der Langbürgener Straße ein und fanden Mutter und Kind dort schlafend vor. Die Feuerwehrleute brachten beide ins Freie. Die Frau und der Bub kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Auslöser für den Rauch war ein Brand in der Küche. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 
Mehr Kameras an öffentlichen Plätzen, in Zügen, beim Einkaufen und auf Konzerten. Joachim Herrmann will eine strengere Überwachung – um das Sicherheitsgefühl zu …
Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 
AfD-Politiker wirbt mit Buch von Alt-OB Ude - der wehrt sich mit drastischen Worten
Das Cover des neuen Buches von Alt-OB Christian Ude ist seit neuestem nicht nur im Buchhandel sondern auch auf einem AfD-Wahlplakat. Das gefällt dem SPD-Mann Christian …
AfD-Politiker wirbt mit Buch von Alt-OB Ude - der wehrt sich mit drastischen Worten
Einbrecher klaut kuriose Dinge. Was hatte er nur vor?
Ein 46-Jähriger hat bei seinem Einbruch ungewöhnliche Beute gemacht. Er ließ ausschließlich kuriose Dinge mitgehen - und eine Kleinigkeit gegen den gröbsten Hunger. 
Einbrecher klaut kuriose Dinge. Was hatte er nur vor?
Nach tragischen Unfällen: FDP will Gitter an Isar und Eisbach
Nach einigen tragischen Todesfällen an der Isar und dem Eisbach will die Stadtrats-FDP nun neue Maßnahmen prüfen lassen, mit denen weitere Todesfälle verhindert werden …
Nach tragischen Unfällen: FDP will Gitter an Isar und Eisbach

Kommentare