Sturz vom zweiten Stock

Bauarbeiter bricht durch Balkon: Schwer verletzt

München - Schwer verletzt hat sich ein Bauarbeiter (50) in Ramersdorf: Ein Balkon war plötzlich durchgebrochen. Die Betonplatte stürzte auf einen zweiten Arbeiter.

Am Mittwoch um 7.25 Uhr stand der 50-jährige Bauarbeiter aus Rumänien auf einem Balkon im 2. Stock in der Puechbergerstraße in Ramersdorf. Er führte dort Sanierungsarbeiten durch.

Bei der Entfernung des Estrichs brach auf einmal die Balkonplatte durch und der 50-Jährige stürzte damit nach unten. Dabei traf die Betonplatte einen 46-jährigen Bauarbeiter aus Rumänien, der darunter auf dem Baugerüst stand. Er wurde am Kopf verletzt.

Der 50-Jährige stürzte mit der Platte auch durch den Balkon im 1. Stock und landete danach im Erdgeschoss. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 46-Jährige wurde von einem weiteren Rettungswagen ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen
Dank der Hilfe eines couragierten Zeugen, konnte ein Dieb direkt nach seiner Tat gefasst werden. Und das, obwohl der Fliehende seinen Verfolger bei einem Gerangel sogar …
Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen
Kontrolle am Hauptbahnhof: 800 Gramm Marihuana und Amphetamine gefunden
Eine größere Menge an Drogen haben zivile Beamte bei der Kontrolle eines 35-Jährigen am Münchner Hauptbahnhof gefunden. Laut dessen Angaben hatte er sie aus Ungarn …
Kontrolle am Hauptbahnhof: 800 Gramm Marihuana und Amphetamine gefunden
Mann droht Explosion an - Haus in Untergiesing geräumt
Weil ein Mann damit drohte eine Gasexplosion herbeizuführen, evakuierten Polizei und Feuerwehr ein Anwesen in Untergiesing. Schließlich überzeugten sie ihn, seine …
Mann droht Explosion an - Haus in Untergiesing geräumt
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Der Tourismus in der Türkei erlebt eine Krise in der Krise. Mittendrin: eine gebürtige Münchnerin, die in Kemer ein Hotel betreibt. Sie kämpft ums Überleben - und gegen …
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“

Kommentare