In Ramersdorf

Unbekannter versucht, Wettbüro zu überfallen

München - Ein Unbekannter hat versucht, ein Wettbüro in Ramersdorf zu überfallen. Doch weit kam er nicht.

Gegen 23 Uhr am Samstagabend hat ein Unbekannter ein Wettbüro in Ramersdorf betreten. Der Mann war mit einem Schal oder Tuch vermummt und hielt einen silbernen, laut Polizei nicht näher erkennbaren Gegenstand in der Hand. In dem Raum befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch ein Mitarbeiter des Wettbüros, sowie ein Kunde.

Der Unbekannte fuchtelte mit seinen Armen herum und rief etwas in einer nicht verständlichen Sprache. Als die Anwesenden nicht reagierten, ergriff der Mann unverrichteter Dinge zu Fuß die Flucht. Eine Sofortfahndung brachte kein Ergebnis.

Täterbeschreibung: 

Männlich, zirka 20-30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, möglicherweise orientalischer Typ, vermummt mit Tuch oder Schal; bekleidet mit schwarzem, langärmeligen Oberteil, hellblauer Jeans und schwarzen Handschuhen. 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Das alljährliche Straßenbauprogramm in den Sommerferien verlangt den Autofahrern heuer besonders viel Geduld ab. Wir haben aufgelistet, wo die schlimmsten Staufallen …
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
So ehrt München den „roten Schorsch“
Alt-OB Georg Kronawitter, der im April 2016 verstorben ist, soll bald eine besondere Ehrung der Stadt zuteil werden. Der Ältestenrat der Stadt soll dies am Freitag auf …
So ehrt München den „roten Schorsch“
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Heute hat es München im Feierabendverkehr erwischt: Wegen eines Feueralarms musste der Luise-Kiesselbach-Tunnel gesperrt werden. Die Folge: Mega-Stau.
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Huch! Warum wächst da eine Palme auf dem Odeonsplatz?
Auf dem Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle ist immer einiges los. Doch nun steht dort eine Palme. Der Anblick ist schon skurril, zumal das Gewächs und der Standort …
Huch! Warum wächst da eine Palme auf dem Odeonsplatz?

Kommentare