Seltsames Verhalten

Ständlerstraße: Drogenfahrt endet an der Leitplanke

München - Ein 25-Jähriger ist am Samstagabend mit seinem Auto auf der Ständlerstraße in die Leitplanke der Gegenseite gekracht. Sein Verhalten kam den hinzugerufenen Beamten gleich seltsam vor.

In seinem VW Polo war ein 25-Jähriger am Samstagabend auf der Ständlerstraße unterwegs. Unvermittelt geriet das Auto in die Gegenfahrbahn und krachte in die Leitplanke. 

Passanten, die den Unfall ohne Beteiligung anderer Autos beobachtet haben, riefen sofort die Polizei. Die nahmen den Fahrer ganz genau unter die Lupe. Der 25-Jährige zeigte laut Polizei drogentypische Ausfallerscheinungen - was den Unfall erklären würde. 

Nachdem ihm Blut abgenommen und der Führerschein entzogen wurde, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung bei dem jungen Mann an. Die Polizisten wurden tatsächlich fündig und konnten kleine Tüten mit verschiedenen Amphetaminen darin beschlagnahmen. Nun muss sich der 25-Jährige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes verantworten.

Rubriklistenbild: © mzv-mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Olympiapark als Weltkulturerbe? Es gibt einige Risiken
Soll sich der Stadtrat dafür einsetzen, dass der Olympiapark zum Weltkulturerbe erklärt wird? Ein Gutachten des skizziert nun die Risiken, die mit dem Titel verbunden …
Olympiapark als Weltkulturerbe? Es gibt einige Risiken
Architekten stellen vor: So soll der Wiener Platz aussehen
Das Rätselraten hat ein Ende: Am Dienstag haben die Stadt und das beauftragte Architekturbüro Bogevisch die Machbarkeitsstudie für die Sanierung des Marktes am Wiener …
Architekten stellen vor: So soll der Wiener Platz aussehen
Streit um Viktualienmarkt: Stadt ergreift erste Maßnahmen
München - Am Viktualienmarkt schwelt seit Jahren ein Konflikt zwischen Marktleuten und einer Gruppe, die sich jeden Tag zum Biertrinken am Liesl-Karlstadt-Brunnen …
Streit um Viktualienmarkt: Stadt ergreift erste Maßnahmen
Junge Mutter: Hilfe, uns fiel beinahe der Balkon auf den Kopf
In Giesing stürzte am Montagnachmittag ein Balkon eines Mehrfamilienhauses einfach ab. Eine Anwohnerin hatte Angst um ihr Kind. Nun hofft sie auf Besserung.
Junge Mutter: Hilfe, uns fiel beinahe der Balkon auf den Kopf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare