+
Direkt neben dem ehemaligen Bürogebäude in der Hofer Straße in Perlach soll ein Hotel (blau) stehen.

Eine „Bettenburg“ soll entstehen 

„Das ist Käfighaltung für Menschen“: Neues Wohnheim in Perlach in der Kritik 

Um das geplante Boardinghaus im Perlacher Gewerbegebiet ist ein Streit entbrannt. Die Grünen sind von den Plänen schockiert. Der Bezirksausschuss sieht weitere Probleme auf die Stadt zukommen.

München - Das ist die Kehrseite des Baubooms: Im Gewerbegebiet Perlach soll ein Boardinghaus mit etwa 1100 Betten für auswärtige Bauarbeiter entstehen. Der Bezirksausschuss 16 ist geschockt und fordert vom Stadtrat, das Projekt auf jeden Fall zu verhindern.

„Das ist Käfighaltung für Menschen!“, schimpft Christian Smolka, Sprecher der Perlacher Grünen. Das seit Jahren leer stehende AOK-Bürogebäude an der Hofer Straße wurde Anfang des Jahres an einen privaten Investor verkauft, der es nun umbauen und als Arbeiterwohnheim verwerten will. Hier sollen Bauarbeiter und Monteure unterkommen, die ein paar Wochen in München tätig sind. Die im Schnitt 20 bis 25 Quadratmeter großen Zimmer sollen mit Stockbetten ausgestattet und mit vier bis sechs Personen belegt werden. Fakt ist: Es gibt bereits einen rechtskräftigen Bauvorbescheid für ein Boardinghaus. So kann mit dem Gebäude relativ schnell Profit gemacht werden. Zusätzlich soll westlich des Gebäudes noch ein Low-Budget-Hotel mit 250 Betten in circa 90 Zimmern entstehen.

Lesen Sie auch: Streit um Boardinghaus: Betreiber will mehr Geld und verklagt die Stadt

Bis auf den Zimmerpreis unterscheide sich diese Nutzung kaum vom Boardinghaus nebenan, so Wolfgang Thalmeir (CSU), Sprecher des BA-Planungsausschusses. Eine solche „Bettenburg“ verursache Probleme. Zum Beispiel gebe es mehr Autoverkehr. Und: In der Hofer Straße gibt es bereits Rotlicht-Betriebe. „Das wird ein absolutes Konjunkturprogramm für die ansässigen Vergnügungsstätten“, so Thalmeir. Dabei hat man in direkter Nachbarschaft Wohnbebauung, Sportanlagen und ein Gymnasium.

Lesen Sie auch: Boardinghaus in Bogenhausen mit 850 Wohnungen geplant

Carmen Ick-Dietl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Biker stirbt auf der Paul-Heyse-Straße: Polizei nennt Details
Ein Taxifahrer wendet am Samstag auf der Paul-Heyse-Straße. Von hinten kommt ein Münchner auf seinem Motorrad. Beide Fahrzeuge kollidieren. Der 33-jährige Biker erliegt …
Münchner Biker stirbt auf der Paul-Heyse-Straße: Polizei nennt Details
Hier soll an der Isar ein Schwimmbad entstehen - Baukosten aber verblüffen
Ein Flussbad in der Isar? Eine von der Stadt beauftragte Studie kommt zu einem positiven Ergebnis. Zwei Varianten sollen untersucht werden. Die Kosten sind enorm, die …
Hier soll an der Isar ein Schwimmbad entstehen - Baukosten aber verblüffen
Bluttat am Grünwalder Stadion: Münchner (43) stirbt nach Streit auf Parkbank
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in Giesing am Freitagnachmittag schrecklich eskaliert. Ein Mann wurde so schwer verletzt, dass er später verstarb.
Bluttat am Grünwalder Stadion: Münchner (43) stirbt nach Streit auf Parkbank
tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die Preise!
tz-Wiesn-Madl 2018! Der Titel ist bereits ein fantastischer Preis, zusätzlich versüßen die Mercedes-Benz Niederlassung München, Daller Tracht und exklusiv im 20. Jahr …
tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die Preise!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.