1 von 12
 Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.
2 von 12
Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.
3 von 12
Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.
4 von 12
Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.
5 von 12
Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.
6 von 12
Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.
7 von 12
Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.
8 von 12
Wenige Milliliter einer Chemikalie reichten, um einen Feuerwehreinsatz auszulösen.

Neuperlach

Unfall im Chemieunterricht: Feuerwehr rückt an

München - Gefahrgut-Alarm an einer Münchner Schule. Am Dienstagvormittag lief im Chemieunterricht an der Europäischen Schule in Neuperlach etwas schief. Die Feuerwehr musste anrücken.

Wie die Feuerwehr berichtet, bereiteten ein 45-jähriger Lehrer und eine 30-jährige Laborassistentin an der Europäischen Schule in der Elise-Aulinger-Straße einen Versuch für den Chemieunterricht vor.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand kippte ihnen dabei ein Glas mit Bromwasser (eine gesättigte wässrige Lösung von Brom) um und wenige Milliliter der Flüssigkeit traten aus. Weil Bromdämpfe zu Atemreizungen führen, räumten die Lehrkräfte den Chemieraum und riefen die Feuerwehr München.

Sowohl die beiden Lehrkräfte als auch die 13 anwesenden Schüler wurden vor Ort durch Rettungsassistenten und einen Notarzt untersucht. Nur die 30-Jährige wurde vorsorglich in eine Münchner Klinik zur Beobachtung transportiert. Bei allen anderen Anwesenden zeigten die Untersuchungen keine Auffälligkeiten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Gefahrgutzuges nahmen, in Spritzschutzanzügen, die Chemikalie auf und belüfteten den Chemiesaal. Da anschließende Messungen keine erhöhten Werte ergaben, wurde der Bereich wieder freigegeben.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Brutale S-Bahn-Attacke: Polizei fahndet nach diesen Männern
Die Münchner Bundespolizei fandet nach zwei Männern, die einen 20-Jährigen in der S4 bei Trudering mit einer Bierflasche angegriffen und auf ihn eingeprügelt haben.  
Brutale S-Bahn-Attacke: Polizei fahndet nach diesen Männern
Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Zum Geburtstag: 9 Fakten über Neuhausen und Nymphenburg
Neuhausen - das mit Nymphenburg Münchens 9. Stadtbezirk bildet - hat einen Grund zum Feiern: Seit 850 Jahren besteht der Stadtteil. Wir haben neun Fakten über den Bezirk …
Zum Geburtstag: 9 Fakten über Neuhausen und Nymphenburg
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch
Am Donnerstag war in München der heißeste Tag des Jahres. Einheimische und Touristen waren sehr einfallsreich, was die Maßnahmen gegen die Hitze betrifft.
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch

Kommentare