Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
+
Am Mittleren Ring staute es sich lange.

Feuerwehr muss anrücken

Unfall am Innsbrucker Ring - eine Person eingeklemmt

München - Am Mittleren Ring ist es am Samstag zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Frau aus ihrem Auto herausgeschnitten werden musste.

Am Samstagmittag mussten sich die Autofahrer am Mittleren Ring gedulden. Zwei Autos prallten an der Kreuzung Innsbrucker Ring und Grafinger Straße zusammen. Eine 29-Jährige ist dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt worden. Die Feuerwehr musste ausrücken und die Frau mit schwerem Gerät, einem hydraulischen Rettungssatz, aus ihrem Auto befreien.

Die zweite Person, die am Unfall beteiligt war, erlitt einen Schock und wurde von den Einsatzkräften betreut. Warum die beiden Autos zusammenstoßen, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb klaut Handys im Wert von 5000 Euro - beim vierten Mal wird er geschnappt
Nachdem ein Mann in Gräfelfing ein Handy aus einem Geschäft geklaut hat, wurde er von der Polizei gefasst. Drei weitere Diebstähle werden ihm zur Last gelegt.
Dieb klaut Handys im Wert von 5000 Euro - beim vierten Mal wird er geschnappt
Mehr Bürgerbüros für München - das plant das KVR
Mehr Einwohner und lange Wartezeiten - das KVR will damit nun aufräumen. In München sollen daher gleich zwei neue Bürgerbüros entstehen. Ein Überblick über alle …
Mehr Bürgerbüros für München - das plant das KVR
Das soll Münchens edelste Einbahnstraße werden
Die Brienner Straße soll im Abschnitt zwischen Odeonsplatz und Amiraplatz zur Einbahnstraße werden. Geschäftsleute protestieren gegen die Pläne, der Stadtrat ist noch …
Das soll Münchens edelste Einbahnstraße werden
Facebook-Gruppe „Hilfe für Flüchtlinge in München“ bewirkt so viel Gutes
Lena Odell gehört zu den Menschen, die nicht nur darüber nachdenken, etwas zu verändern, sondern es wirklich tun. Im Herbst 2014 gründete sie die …
Facebook-Gruppe „Hilfe für Flüchtlinge in München“ bewirkt so viel Gutes

Kommentare