Er war entgegen der Fahrtrichtung unterwegs

Radler wird von Auto erfasst und schwer verletzt

München - Bei einem Unfall in Neuperlach ist am Donnerstagabend ein Radfahrer schwer verletzt worden. Er war von einem Auto erfasst worden - weil er entgegen der Fahrtrichtung fuhr.

Zu einem Unfall zwischen einem Auto- und einem Radfahrer ist es am Donnerstagabend in Neuperlach gekommen. Gegen 19 Uhr war ein 80-Jähriger mit seinem Radl in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Fritz-Schäffer-Straße in Richtung Osten unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein Mann (86) mit seinem Wagen auf besagter Straße.

An einer Kreuzung - die Ampel zeigte für den Autofahrer Grün - bog der Mann mit seinem Mercedes in die Albert-Schweitzer-Straße ein, übersah dabei den Radler, der verbotswidrig die Kreuzung überqueren wollte, und kollidierte mit ihm. 

Der 80-Jährige stürzte von seinem Rad auf die Straße und verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungsteam brachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 800 Euro.

tz/mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Eine Frau (40) wird am Bahnsteig am Stachus von einer Gruppe junger Männer bedrängt. Das Unglaubliche: Niemand reagiert auf die Hilferufe der Frau. Erst ihr Mann und …
Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
Gefährliche Sabotage an Stromkabeln im Gleisbereich: Am Münchner Südring wurde am Freitagabend ein Meridian-Zug von abgeschnittenen Stromkabeln gestoppt. Jetzt ermittelt …
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Halle/München - Das Sex-Rätsel, das in München vor Gericht kam, klingt im ersten Moment lustig. Doch die Betroffene kann vermutlich so gar nicht darüber lachen.
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Stephan Alof hat ohne großes Aufsehen das Café „Jessas, Maria + Josef“ in bester Lage am Viktualienmarkt eröffnet – vorerst für ein Jahr.
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“

Kommentare