Teurer Schaden

Zeugen gesucht: Feuerteufel steckt Auto und Boot in Brand

München - Wer hat etwas Verdächtiges gesehen? In der Samstagnacht wurden in Altperlach ein PKW und ein Kleinboot in Brand gesetzt. Die Polizei sucht noch nach Zeugen. 

Am Samstag wurden in der Nacht gegen 01.35 Uhr im Bereich der Wendeschleife der Hofer Straße in Altperlach ein brennender Pkw und ein brennendes Kleinboot auf einem Anhänger festgestellt. Der oder die bislang unbekannten Täter setzten den Pkw der Marke Citroen dadurch in Brand, dass sie einen brennbaren Gegenstand unter den Heckwischer klemmten und diesen anzündeten. 

So wurde die Heckklappe, insbesondere der Lack beschädigt. Am Boot wurde die Abdeckplane angezündet. Dadurch wurde der Lack des Bootes großflächig beschädigt. Die Feuerwehr konnte beide Fahrzeuge löschen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Zeugenaufruf: 

Wer hat in der Nacht von Freitag, 14.10.2016, auf Samstag, 15.10.2016, zwischen 01.00 Uhr und 02.00 Uhr im Bereich der Hofer Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht, welche mit den beiden Brandlegungen in Verbindung stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S1: Stellwerk erneut gestört - S-Bahnen fahren trotzdem
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
S1: Stellwerk erneut gestört - S-Bahnen fahren trotzdem
Helfer schlagen Alarm: Zahl der Obdachlosen in München erschreckend hoch
Diese Zahlen alarmieren: Aktuell sollen rund 9000 Menschen in München ohne Obdach sein. Helfer nehmen die Stadt in die Pflicht.
Helfer schlagen Alarm: Zahl der Obdachlosen in München erschreckend hoch
Haus der Kunst: Immer neue Skandale kommen ans Licht
Der Scientology-Skandal, sexuelle Übergriffe und eine fatale Finanzlage: Okwui Enwezor ist um seine Rolle als Kurator im Haus der Kunst derzeit nicht zu beneiden.
Haus der Kunst: Immer neue Skandale kommen ans Licht
Besucherumfrage: Bestnoten für den Tierpark - ein großer Kritikpunkt aber bleibt
Hellabrunn ist spitze! In diesem Urteil ist sich die überwiegende Mehrheit der Besucher einig. Das zeigt eine Besucherbefragung im Auftrag des Münchner Tierparks.
Besucherumfrage: Bestnoten für den Tierpark - ein großer Kritikpunkt aber bleibt

Kommentare