+
Red Bull Crashed Ice 2016 in München: Die Athleten müssen den anspruchsvollen Kurs in direkten Duellen schnellstmöglich bezwingen.

Comeback der Superlative

Red Bull Crashed Ice: Highspeed-Duelle am Olympiaberg

Die Weltelite des Ice Cross Downhill erobert München. Jetzt Tickets sichern für den 08. und 09. Januar 2016.

Wenn sich der Münchner Olympiapark beim Red Bull Crashed Ice am 8. und 9. Januar 2016 für zwei Tage in ein Mekka der internationalen Ice Cross Downhill-Szene verwandelt, steht eines fest: Auf die Fans vor Ort wartet ein actiongeladener Contest, der Adrenalin pur verspricht. Denn am Olympiaberg wird sich ein gewaltiger, 370 Meter langer Track hinunterschlängeln, der den weitesten Sprung der Geschichte des Sports bereithält. Dieses Setup fordert von den Athleten um die deutschen Stars Fabian Mels und Martin Niefnecker in puncto Schnelligkeit, Ausdauer und Taktik absolute Höchstleistung. Sie müssen sich im extrem anspruchsvollen Fourcross-Modus gegen die Konkurrenz behaupten – bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 Stundenkilometern. Insgesamt wird in drei Disziplinen – dem Männer-, Frauen- und Teamwettbewerb – um den Sieg gekämpft.

Alle, die sich das Actionsport Highlight zum Jahresbeginn nicht entgehen lassen wollen, können sich ab sofort auf www.redbullcrashedice.com Tickets sichern.

Karten sind in unterschiedlichen Kategorien erhältlich:

Tagestickets zwischen 15 Euro und 42 Euro
2-Tages-Ticket zwischen 28 Euro und 60 Euro
Ermäßigte Tickets zwischen 12 Euro und 20 Euro

Rennkalender Red Bull Crashed Ice World Championship 2015/16

27./28. November Québec City, Kanada
8./9. Januar München, Deutschland
29./30. Januar Jyväskylä-Laajis, Finnland
26./27. Februar Saint Paul, USA

Lesen Sie hier mehr zu den Veranstaltungsterminen.

Über Red Bull Crashed Ice

Seit der Premiere 2001 hat sich Red Bull Crashed Ice zu einer der fesselndsten Wintersportarten der Welt entwickelt. Im Kampf um den Sieg rasen die Athleten in Vierergruppen Schulter an Schulter eine bis zu 600 Meter lange Downhill-Strecke hinab, die mit Schikanen, Sprüngen und Hindernissen gespickt ist. Dabei stehen Drängeln, Sliden und Sprinten auf dem Programm, aber die Regeln sind ganz einfach: Wer als Erster im Ziel ist, gewinnt. Hunderttausende Zuschauer haben bisher die Rennen auf den immer raffinierter werdenden Strecken verfolgt – auf Skihängen in den Bergen und auf urbanen Strecken mitten in der Stadt. Während die Rennen anfangs als Einzelveranstaltungen abgehalten wurden, ist Red Bull Crashed Ice seit 2010 eine offizielle Weltmeisterschaft.

Red Bull Crashed Ice in München: Themenseite und die wichtigsten Fakten

Alle Infos zum Event in München finden Sie auf unserer Themenseite zu Red Bull Crashed Ice. Wir haben bereits die wichtigsten Fakten zu Red Bull Crashed Ice in München zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Wahnsinn auf Kufen: Vorbereitungen im Olympiapark beginnen

Die gesamte Ice Cross Downhill World Championship in Bildern

"Mich hat diese Sportart vom ersten Tag an nicht mehr losgelassen"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
Unterschleißheim - Elfriede W. wurde von dreisten Trickbetrügern, die sich als Polizisten ausgaben, um 23.000 Euro betrogen. Besonders hart: Die Gauner terrorisierten …
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
Künstlerviertel auf dem Waldfriedhof nach Wiener Vorbild
Auf dem Münchner Waldfriedhof gibt es bald ein Künstlerviertel nach dem Vorbild des Wiener Zentralfriedhofs. Noch im Frühjahr soll es in Betrieb gehen.
Künstlerviertel auf dem Waldfriedhof nach Wiener Vorbild
Große Umfrage der Polizei: Hier ist Radeln in München lebensgefährlich
München - 2016 war an jedem siebten Verkehrsunfall ein Radler beteiligt. Besondere Unfallschwerpunkte ließen sich in München aber nicht erkennen – bis jetzt. Das sind …
Große Umfrage der Polizei: Hier ist Radeln in München lebensgefährlich
Fassadenteil stürzt auf Gehsteig: Feuerwehr macht Entdeckung
München - Von einer Hausfassade in der Lindwurmstraße ist am Montagnachmittag ein Betonteil abgebrochen. Als die Feuerwehr mit einer Drehleiter nachsah, fand sie marodes …
Fassadenteil stürzt auf Gehsteig: Feuerwehr macht Entdeckung

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare