Baukran wackelt nach Sturm bedenklich! Polizei sperrt Bereich großräumig ab

Baukran wackelt nach Sturm bedenklich! Polizei sperrt Bereich großräumig ab
+
Im Hofbräuhaus in München ist es zu einer Massenpanik nach den Schüssen im OEZ gekommen. 

Amoklauf von München

Massenpanik im Hofbräuhaus: Gäste kriechen unter Tische, Teller fliegen

  • schließen

München - Im Münchner Hofbräuhaus hat es nach dem Amoklauf im OEZ eine Panik gegeben. Hunderte strömten zu den Notausgängen, es herrschte absolutes Chaos.

Nach den Schüssen im Olympia-Einkaufszentrum in München ist die ganze Stadt im Ausnahmezustand. Auch im Touristenmagneten Hofbräuhaus hat es nach dem Amoklauf eine Massenpanik gegeben.

Wie ein Mitarbeiter des Hofbräuhauses unserer Onlineredaktion erzählt hat, hat sich das Chaos recht plötzlich entwickelt. "Das war dann wie eine Welle und nicht mehr aufzuhalten", berichtet er. Auslöser waren möglicherweise Nachrichten auf den Smartphones der Gäste, die so von dem Terror-Alarm in München erfuhren, oder auch andere Menschen, die sich von der Straße ins Hofbräuhaus retteten. Immerhin kursierten am Freitagabend (falsche) Gerüchte, dass es auch Schüsse am Isartor und am Stachus gegeben habe. 

Panik im Hofbräuhaus: Menschen flüchten aus dem Fenster

Auf einmal drückten hunderte Gäste in Richtung Notausgänge, einige sind gestolpert, andere haben sich Schnittverletzungen zugezogen. Manche krochen unter die Tische, laut eines Augenzeugen sollen Teller geflogen und eine Frau aus einem Fenster gesprungen sein. Offenbar hat es aber keine schlimmere Verletzungen gegeben, heißt es aus dem Hofbräuhaus. 

Die Polizei rückte an. Die Gäste haben das Hofbräuhaus verlassen, viele haben ihre Sachen dort gelassen, um möglichst schnell herauszukommen.

Ein Facebook-User filmte die Szenen von gegenüber - inklusive den Menschen, die womöglich versuchen, mit einem Stuhl das Fenster zu zertrümmern, um in Panik zu flüchten. Auch bei Twitter kursieren Bilder von der Massenpanik. 

Das Hofbräuhaus hat frühzeitig geschlossen, die Mitarbeiter müssen nun aufräumen. Und danach hoffentlich sicher nach Hause kommen.

Unseren aktuellen News-Ticker finden sie hier. Die Informationen vom Freitagabend können Sie im Ticker zu den Schüssen in München nachlesen. Außerdem bieten wir einen Überblick über die Fakten zum Terror in München.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baukran wackelt nach Sturm bedenklich! Polizei sperrt Bereich großräumig ab
In Münchens Innenstadt droht der Einsturz eines Baukrans. Die Polizei ging nun auf Nummer sicher. 
Baukran wackelt nach Sturm bedenklich! Polizei sperrt Bereich großräumig ab
17-Jähriger rastet bei Ticketkontrolle völlig aus und muss gefesselt werden
Eine Fahrkartenkontrolle geriet am frühen Montagmorgen vollkommen aus dem Ruder: Ein 17-Jähriger schlug nach den Bahnmitarbeitern und beleidigte sie. Dann kollabierte er …
17-Jähriger rastet bei Ticketkontrolle völlig aus und muss gefesselt werden
„Verpetzer-Portal“ gegen illegale Vermietungen: München greift knallhart durch
Jetzt macht die Stadt München richtig ernst: Im Kampf gegen illegale Vermietungen an Touristen startet das Sozialreferat eine Plattform. 
„Verpetzer-Portal“ gegen illegale Vermietungen: München greift knallhart durch
Wohnen über dem Trambahndepot? Darum könnte das ehrgeizige Projekt scheitern 
Auch in München könnten eines Tages Trambahndepots mit Wohnungen überbaut werden. Noch sind allerdings einige Hindernisse zu überwinden.
Wohnen über dem Trambahndepot? Darum könnte das ehrgeizige Projekt scheitern 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion