Frau stolpert und verliert Bewusstsein

22-Jährige stürzt auf Treppe in U-Bahnhof: Notarzt kämpft um ihr Leben

Eine 22-Jährige stürzte am frühen Freitagmorgen auf einer Treppe am U-Bahnhof Studentenstadt in München und verletzte sich dabei so schwer , dass der Notarzt noch vor Ort lebensrettende Maßnahmen einleiten musste.

München - Wie die Berufsfeuerwehr München berichtet, war die junge Frau am Freitag gegen 5.50 Uhr an der U-Bahnstation unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Die Frau war zusammen mit einem Begleiter unterwegs, was für sie ein Glück war. Denn nach dem Sturz war die 22-Jährige so benommen, dass der Mann umgehend dem Notruf wählte.

Die Verletzte wurde zunehmend schläfrig  und immer weniger erweckbar, so die Feuerwehr. Der Notarzt leitete intensive Rettungsmaßnahmen ein, kämpfte um das Leben der 22-Jährigen.

Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes transportierten die Frau dann in eine Münchner Klinik. Über den Gesundheitszustand kann derzeit keine Aussage getroffen werden, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Die Preisspirale auf dem Immobilienmarkt dreht sich immer rasanter – München bleibt der teuerste Standort für Wohnimmobilien in Deutschland. Und es wird noch schlimmer!
Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Der Karstadt an der Schleißheimer Straße ist am Dienstagabend geräumt worden. Der Grund: Rauchgeruch.
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben
Streit um Hachinger Bach: Besitzer blockieren Freilegung
Der alte Plan, den Hachinger Bach wieder an die Oberfläche zu holen, ist ein Stück greifbarer geworden. Doch in der Eisenbahner-Genossenschaft regt sich Widerstand.
Streit um Hachinger Bach: Besitzer blockieren Freilegung

Kommentare