Brand im Abluftkanal

80.000 Euro Schaden in Shisha-Bar in der Leo

München - In der nacht auf Sonntag ist es in der Leopoldtsraße in einer Shisha-Bar zu einem Brand gekommen. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich allerdings auf 80.000 Euro.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag trat laut Münchner Feuerwehr im Untergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses eine Rauchentwicklung auf. Dort ist eine Shisha-Lounge-Bar beheimatet. Die Betreiber räumten vor der Ankunft der Feuerwehr den Club. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass in der Lüftungsanlage ein Brand ausgebrochen war. Durch die große Erhitzung des Abluftkanals wurde auch dessen Holzbefestigung in Brand gesetzt. 

In aufwendiger Arbeit musste daher die Verkleidung der Lüftungsanlage entfernt werden, schreibt die Feuerwehr. Der Abluftkanal wurde Stück für Stück demontiert, um an die darunter liegenden Glutnester zu kommen. In dreistündiger Arbeit unter Atemschutzgeräten konnte das Feuer gelöscht werden. Der Brand in der Lüftungsanlage wurde durch den Einsatz von Kohlendioxid eines Sonderlöschmittelfahrzeuges gelöscht. Die Rauchentwicklung konnte auf das etwa 200 Quadratmeter große Lokal begrenzt werden. Eine Rauchausbreitung in eine benachbarte und darunter liegende Tiefgarage konnte die Feuerwehr durch den Einsatz von drei mobilen Belüftungsaggregaten verhindern. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 80.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizist als „Hurensohn“ beleidigt - deshalb traf ihn die Beleidigung so sehr 
Ein 23-jähriger Polizist soll im Rahmen einer Demonstration als „Hurensohn“ beschimpft worden sein. Mit einem emotionalen Statement hat der Beamte vor Gericht auf die …
Polizist als „Hurensohn“ beleidigt - deshalb traf ihn die Beleidigung so sehr 
Hotelgäste aus dem Schlaf gerissen - Gebäude evakuiert
Am Mittwochmorgen wurden Gäste eines Hotels an der Schwantalerhöhe durch Rauchentwicklung in Zimmern und Flur alarmiert. Während der Löscharbeiten wurden die …
Hotelgäste aus dem Schlaf gerissen - Gebäude evakuiert
Bayerischer Filmpreis 2017: Regisseur Werner Herzog erhält Ehrenpreis
Regisseur und Produzent Werner Herzog (75) erhält den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten beim Bayerischen Filmpreis 2017.
Bayerischer Filmpreis 2017: Regisseur Werner Herzog erhält Ehrenpreis
„Achtung! Lagerkapazität erschöpft“: Post-Kunden werden durch halbe Stadt geschickt
Ein Aushang in einer Münchner Postfiliale schickt Kunden durch die halbe Stadt. Doch das ist noch nicht alles.
„Achtung! Lagerkapazität erschöpft“: Post-Kunden werden durch halbe Stadt geschickt

Kommentare