+
Die Allianz Arena wird zum Christopher Street Day in den Farben der Regenbogen-Fahne erstrahlen (Fotomontage).

Christopher Street Day in München

Arena erstrahlt am Wochenende im Regenbogen-Look

  • schließen

München - Wenn am Samstag in München der Christopher Street Day stattfindet, wird auch die Allianz Arena mitfeiern.

In der Nacht auf Sonntag wird die Fassade des Stadions zwischen 21:30 und 0 Uhr in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Die Aktion geht auf einen Vorschlag von FDP-Stadtrat Michael Mattar zurück. Die Stadion GmbH kommt diesem nun nach.

Bereits zum St. Patrick‘s Day, zum Länderspiel Deutschland gegen Italien im März diesen Jahres und zuletzt am vergangenen Montag zum US-amerikanischen Independence Day erstrahlte die 26.000 Quadratmeter große Hülle der Arena in einem speziellen Design, das von der Standard-Beleuchtung abweicht. Möglich war dies erst durch den Einbau von 300.000 LEDs im Sommer 2015.

Zusätzlich zur bunt beleuchteten Arena werden in der Isarvorstadt die schwulen und lesbischen Ampelmännchen ihr Comeback in München feiern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensmüde: Mann (27) hatte halbes Kilo Heroin im Körper versteckt
Drogenfahnder haben bei einem Fensterbauer (27) fast ein Kilo Heroin gefunden. Die Hälfte davon hatte der Mann in seinem Körper versteckt.
Lebensmüde: Mann (27) hatte halbes Kilo Heroin im Körper versteckt
Zu Besuch beim Saxofon-Chirurg vom Westend
Jazz ist etwas für Liebhaber. Die Werkstatt von Max Frei im Westend auch. Dort repariert der 52-Jährige Saxofone. Ein Handwerk, das lebt – dank einiger weniger …
Zu Besuch beim Saxofon-Chirurg vom Westend
Käfer‘s Köstlichkeiten gibt‘s jetzt auch in der Kunsthalle
Münchens Feinkostkönig betreibt jetzt die Brasserie, die sich an die Ausstellungsfläche anschließt. 
Käfer‘s Köstlichkeiten gibt‘s jetzt auch in der Kunsthalle
Konfliktlöser sind wieder am Gärtnerplatz unterwegs
Von Mai bis Mitte September sind Mitarbeiter der Stelle für allparteiliches Konfliktmanagement in München (AKIM) wieder am Gärtnerplatz unterwegs. 
Konfliktlöser sind wieder am Gärtnerplatz unterwegs

Kommentare