Wer hat etwas gesehen?

Hollywoodreifer Einbruch in einen Großmarkt 

Am Wochenende versuchten Unbekannte mit allen Mitteln und roher Gewalt in einen Großmarkt zu gelange. Nach mehreren Versuchen waren sie schließlich erfolgreich.

Freimann - Es hört sich an wie in einem Gangster-Film: In der Zeit von Samstag 22 Uhr bis Montag fünf Uhr versuchten Unbekannte in einen Großmarkt in der Maria-Probst-Straße einzubrechen. Zunächst stiegen sie auf das Dach des Einkaufmarkts, brachen die Abdeckungen der Lüftungsanlagen auf, um so in Innere zu gelangen. Da die Einstiegstiefe allerdings bei etwa acht Metern lag, fassten die Einbrecher einen anderen Plan. Sie versuchten, die Betondecke aufzubrechen, doch auch dieses Vorhaben misslang, wie die Polizei berichtete.

Erfolgreich waren die Unbekannten dann, als sie im Erdgeschoss eine Metalltüre aufhebelten. Dahinter befindet sich ein Versorgungsgang für die Außenwerbung. Sie folgten diesem Gang bis auf Höhe des Lottogeschäfts. Dort brachen sie eine Wand auf und nutzten die Öffnung, um in den Markt zu gelangen und  das Diebesgut abzutransportieren. Die Täter entkamen unerkannt, es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Die Polizei bittet um Mithilfe

Personen, die im angegebenen Zeitraum in der Maria-Probst-Straße etwas bemerkt haben, das im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnte, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52 unter der Nummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Casa mia“ hat neuen Pächter – und München kennt ihn 
Ins frühere „Casa mia“ in Sendling zieht neues Leben: An der Ecke Impler-/Oberländerstraße eröffnet im September eine griechische Taverne.
„Casa mia“ hat neuen Pächter – und München kennt ihn 
Durch Wasserwalze gespült: 24-Jähriger stirbt in der Isar
Ein 24-Jähriger ist am Mittwochabend mit seinen Freunden in die reißende Isar gestiegen. Er geriet in eine Wasserwalze und konnte nicht mehr gerettet werden. Die anderen …
Durch Wasserwalze gespült: 24-Jähriger stirbt in der Isar
Münchner ist angeklagt wegen Opern-Tickets, die es nicht gibt
Ein Münchner steht vor dem Amtsgericht, weil er Tickets für der Arena von Verona verkaufte – die nie bei den Kunden ankamen. 
Münchner ist angeklagt wegen Opern-Tickets, die es nicht gibt
Motiv Eifersucht! Jetzt steht die Anklage gegen den Mörder von Freimann
Vor wenigen Tagen hat die Münchner Staatsanwaltschaft Anklage gegen Krzysztof W. erhoben. W. soll heimtückisch und aus niederen Beweggründen gemordet haben. Motiv: …
Motiv Eifersucht! Jetzt steht die Anklage gegen den Mörder von Freimann

Kommentare