+
250 Kilogramm wiegt die Fliegerbombe, die am Donnerstag bei Bauarbeiten in München an der Ungererstraße entdeckt wurde.

Polizeieinsatz

Fliegerbombe an der Ungererstraße entdeckt

  • schließen
  • Merja Schubert
    Merja Schubert
    schließen

Bauarbeiter haben am Donnerstagnachmittag an der Ungererstraße eine explosive Entdeckung gemacht: eine Fliegerbombe.

München - Polizeieinsatz an der Ungererstraße: Bei Bauarbeiten ist am späten Donnerstagnachmittag nahe des Nordfriedhofs eine Fliegerbombe entdeckt worden. Der Kampfmittelräumdienst ist vor Ort.

Nach bisherigen Informationen handelt es sich um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe, die auf einer Baustelle an der Ungererstraße in der Nähe des Ibis-Hotels gefunden wurde. Vorläufig soll außer der Absicherung der Fundstelle wohl noch nichts weiter unternommen werden. Laut Polizei soll die Bombe erst am Samstag entschärft werden.

„Da laut Kampfmittelräumdienst von der Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gegenwärtig keine Gefahr ausgeht, ist die Entschärfung für Samstag, 25.März am frühen Nachmittag geplant“, berichtet die Feuerwehr. Der Sprengmeister legte nach erster Begutachtung der Fliegerbombe einen Sicherheitsbereich von 500 Metern rund um den Fundort fest, so die Feuerwehr weiter. 

Für Samstag wurden von den Verantwortlichen detaillierte Informationen zum exakten Evakuierungsbereich und dem Räumungsbeginn angekündgt.

Derzeit gibt es keine Verkehrsbehinderungen rund um den Fundort an der Ungererstraße, so die Polizei.

Bilder: Bauarbeiter finden 250-Kilogramm-Fliegerbombe 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flammender Hass auf Immobilienmakler: Schon wieder brennt ein Auto
Die Brandstiftungs-Serie geht weiter: Am frühen Dienstagmorgen wurde ein Auto in Schwabing abgefackelt.
Flammender Hass auf Immobilienmakler: Schon wieder brennt ein Auto
Skandal um das Augustinum: Ex-Manager angeklagt
Die Staatsanwaltschaft München I hat Anklage gegen vier Verantwortliche des Sozialkonzerns Augustinum wegen Betrugs und Untreue erhoben.
Skandal um das Augustinum: Ex-Manager angeklagt
Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Einige Anwohner des Pasinger Heuwegs haben ihren Auge nicht getraut: Ein Leguan spazierte am Freitagnachmittag durch die Gärten. Die Feuerwehr rückte an - und half …
Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Am Dienstag wurde der neue Sicherheitsbericht der Stadt München veröffentlicht. Wir erklären, wo‘s brenzlig ist und wo wir uns nicht sorgen müssen.
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht

Kommentare