+
Das Projekt soll insbesondere Jugendlichen die Grundregeln des Zusammenlebens vermitteln.

Internetseite zur Wertevermittlung

Flüchtlingshilfe: Projekt aus Schwabing macht bayernweit Schule

Wie können Flüchtlinge in das deutsche Werte- und Normensystem eingeführt werde? Mit dieser Frage begann eine Initiative im Bezirksausschuss (BA) Schwabing-Freimann, die nun bayernweit zum Einsatz kommt.

München - Eine Internetseite soll Betreuern und Lehrern dabei helfen, ihren Schützlingen Wichtiges über das Leben in Deutschland und den Umgang miteinander zu vermitteln. Unter www.gemeinsam-fairhandeln.de werden Anleitungen gegeben, wie insbesondere Jugendlichen Grundregeln des Zusammenlebens vermittelt werden können – trotz Sprachbarriere und kultureller Unterschiede. 

Das Projekt geht auf eine BA-Initiative von 2015 zurück. Damals schlugen die Stadtteilpolitiker eine Broschüre vor, die an neu in München ankommende Flüchtlinge verteilt werden sollte. Bildungsminister Ludwig Spaenle (CSU), der ebenfalls einen Sitz im BA hat, initiierte eine Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung. Die verwarf die Idee einer Broschüre jedoch. Interaktive Ansätze wie eine Internetseite seien zur Vermittlung derartiger Inhalte besser geeignet. Das Konzept wurde in Mittelschulen und Gemeinschaftsunterkünften erprobt. Künftig sollen damit essenzielle Fragen wie der Umgang der Geschlechter miteinander oder die Aufteilung von Gemeinschaftsräumen geklärt werden. Der BA ist zufrieden: „Ein gelungenes Beispiel der Willkommenskultur.“

ans

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Großeinsatz gegen Bleifuß-Piloten: Wer am Wochenende in München mit seinem Auto zu schnell unterwegs war, hatte schlechte Karten.
Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Diesem Denkmal in Schwabing droht der Abriss
Seit zweieinhalb Jahren schwelt der Streit: Ein Verein für ambulante Krankenpflege will ein Haus in der Clemensstraße  abreißen lassen, die Stadt will es erhalten. Ein …
Diesem Denkmal in Schwabing droht der Abriss
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Es ist nicht das erste Mal, dass Eduard Imblon es in seiner Zeit bei der MVG mit einem Pärchen beim Liebesspiel in der U-Bahn zu tun bekam. Doch viel mehr Ärger hat der …
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Das wird Autofahrern nicht gefallen: Grüne wollen höhere Parkgebühren
Den Grünen sind die stetig steigenden ÖPNV-Preise ein Dorn im Auge. Nun hat die Partei offenbar einen Weg gefunden, das zu unterbinden. Dafür müssten jedoch die …
Das wird Autofahrern nicht gefallen: Grüne wollen höhere Parkgebühren

Kommentare