Auf der Autobahn 9

Fußgänger stirbt auf Autobahn in München

München- In der Nacht zum Mittwoch ist ein Fußgänger auf der A 9 tödlich verunglückt. 

Zwischen den Anschlussstellen München-Schwabing und München-Frankfurter Ring ist ein Mann auf der Autobahn gestorben. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte der unbekannte Mann kurz vor 4.00 Uhr die Fahrbahn betreten. Dann wurde er von einem Kleintransporter erfasst und tödlich verletzt. Die Polizei veranlasste eine Vollsperrung.

Die Hintergründe des Unfalls waren am frühen Morgen zunächst unklar. Ob es sich um einen Unfall oder Suizid handele, könne nicht festgestellt werden, hieß es am Mittwoch. Der Fahrer des Kleintransporter wurde nach dem Unfall psychologisch betreut.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Entblößte Männer belästigen Jugendliche - zwei abstoßende Fälle in der U1
Davor hat jede Frau Angst: In der U1 entblößten sich in den vergangenen Tagen gleich zwei Männer. Auch in Untermenzing gibt es aktuelle Belästigungen. 
Entblößte Männer belästigen Jugendliche - zwei abstoßende Fälle in der U1
Bedrohliche Situation am Hauptbahnhof: Abgebrochene Flasche an den Hals gedrückt 
Mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedrohte ein Mann eine 19-Jährige. Er hielt ihr das Glas an den Hals. 
Bedrohliche Situation am Hauptbahnhof: Abgebrochene Flasche an den Hals gedrückt 
Stadt gibt Millionen für Hundehaus aus - Bayernpartei kritisiert das als zu luxuriös
Das Tierheim kann mit dem Bau des neuen Hundehauses loslegen. Der Stadtrat hat gestern einen Zuschuss von 2,7 Millionen Euro für insgesamt drei Projekte genehmigt.
Stadt gibt Millionen für Hundehaus aus - Bayernpartei kritisiert das als zu luxuriös

Kommentare