Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München
+

Opfer ist verschwunden

Joggerin im Englischen Garten begrapscht: Polizei stellt Täter

München - Am Ostersonntag ist im Englischen Garten eine Joggerin begrapscht worden. Die Polizei stellte den Täter, das Opfer ist verschwunden.

Eine Frau ist am Ostersonntag gegen 10.50 Uhr im Englischen Garten brutal begrapscht worden. Die Szene beobachtete ein 39-jähriger Münchner. Laut der Polizei sah er, wie ein zunächst unbekannter Mann sich unvermittelt einer etwa 40-jährigen Joggerin in den Weg stellte. Er packte die Frau am Arm und griff ihr an die Brust. Der Joggerin gelang es jedoch, sich loszureißen und zu besagtem Zeugen zu flüchten. Anschließend entfernte sich die Frau, um nach Hause zu gehen. Ihre Personalien hinterließ sie nicht.

Der 39-jährige Zeuge wandte sich im Anschluss an zwei Polizeibeamte, die zufällig in der Nähe waren. Nachdem er den Beamten den Sachverhalt geschildert hatte, suchten sie gemeinsam im Englischen Garten nach dem Täter. Hierbei konnte ein 48-jähriger Tscheche von dem Zeugen eindeutig identifiziert werden.

Der Mann wurde festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Er sollte am Montag zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Das Opfer hat sich nach der Tat weder beim Zeugen noch bei der Polizei gemeldet. Die Frau wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zeugenaufruf der Polizei

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Geschädigte (ca. 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, blonde Haare mit Dauerwelle zum Pferdeschwanz gebunden. Sie war mit „Laufoutfit“, einem fliederfarbenen Oberteil und schwarzer Hose, bekleidet und sprach Englisch mit slawischem Akzent) werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Eine Fahrscheinkontrolle ist am Dienstagnachmittag eskaliert. Zwei Kontrolleure zerrten einen Mann aus der S-Bahn und drückten ihn grob zu Boden. So reagiert die Bahn.
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät: In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon in der prallen Sonne vergessen, bis das …
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Interview: Das sind die Pläne der neuen Jugendamts-Chefin
Am 1. August tritt die Südtiroler Psychologin Esther Maffei (45) ihren Dienst als neue Jugendamtschefin an. Sie will die Behörde neu ordnen, von geschlossenen …
Interview: Das sind die Pläne der neuen Jugendamts-Chefin
Mutter und Tochter leben in Moder-Keller
In der Kellerwohnung von Savina D´Orsa schimmelt und modert es. Eine Mietminderung wird ihr jedoch nicht gewährt. Was der Meiterverein dazu sagt: 
Mutter und Tochter leben in Moder-Keller

Kommentare