Duo sackt Zigaretten und Wisky ein 

Ladendieb wird rabiat - Polizei greift zu harten Bandagen

Den Begriff „Selbstbedienung“ haben zwei Ladendiebe in München gründlich falsch ausgelegt. Jetzt sitzt das Duo hinter Gitter.

München - Als Polizisten zu Hilfe gerufen wurden, weil die Angestellten am Donnerstag in einem Einkaufsmarkt an der Margot-Kalinke-Straße der rabiaten Langfinger nicht Herr wurden, mussten die Beamten hart durchgreifen. Die zwei Täter im Alter von 31 und 36 Jahren wurden zuvor dabei beobachtet, wie sie insgesamt 40 Schachteln Zigaretten und neun Flaschen Whisky in ihre Jackentaschen steckten. Als sie den Einkaufsmarkt verlassen wollten, wurden sie vom Ladendetektiv angehalten.

Der ältere der beiden Täter, der stark alkoholisiert war, versuchte zu flüchten, konnte jedoch eingeholt und festgehalten werden. Aufgrund seiner massiven Gegenwehr mussten drei Marktangestellte ihrem Kollegen zu Hilfe eilen, um den Ladendieb zu bändigen. Auch sein Mittäter versuchte zu flüchten, konnte jedoch daran gehindert werden, so die Polizei. 

Der 36-Jährige verhielt sich auch den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber sehr aggressiv, beleidigte und bespuckte sie und musste schließlich gefesselt werden. Auf der Polizeiinspektion behauptete er schließlich, dass er Diabetiker sei und es ihm schlecht gehen würde, woraufhin der Rettungsdienst verständigt wurde.

Ein Bereitschaftsarzt stellte die Haftfähigkeit des Georgiers fest; eine Diabeteserkrankung konnte ausgeschlossen werden. Die beiden Beschuldigten wurden in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen die beiden Männer wurde jeweils ein Haftbefehl erlassen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / St ephanie Pilick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn München: Störung auf Stammstrecke sorgt für Verzögerungen
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn München: Störung auf Stammstrecke sorgt für Verzögerungen
Nichts passiert mit dem Brunnen am Orleansplatz: Der Grund dafür ist bitter 
Der Brunnen am Orleansplatz in München Haidhausen sorgt für einen Zoff zwischen Stadt und Bahn. Der Brunnen ist abgedeckt und so schnell wird sich wohl auch nichts …
Nichts passiert mit dem Brunnen am Orleansplatz: Der Grund dafür ist bitter 
Fußgänger wird von Taxi erfasst und schlägt mit Kopf gegen zwei Scheiben - schwer verletzt
Ein schwerer Unfall hat sich am Samstag in Freimann ereignet. Ein Fußgänger hatte eine rote Ampel missachtet - und war von einem Taxi erfasst worden.
Fußgänger wird von Taxi erfasst und schlägt mit Kopf gegen zwei Scheiben - schwer verletzt
Frau geht mit Hund Gassi und macht dabei erschreckende Entdeckung im Gebüsch
Ein Frau wollte in Neuperlach einfach nur mit ihrem Hund Gassi-Gehen. Doch dabei machte sie in einem Gebüsch eine unglaubliche Entdeckung.
Frau geht mit Hund Gassi und macht dabei erschreckende Entdeckung im Gebüsch

Kommentare