Im Euroindustriepark

Spirituosen-Diebe von Detektiven gestellt

München - Sie packten Alkohol im Wert von mehreren hundert Euro seelenruhig in ihren Taschen. Ein Ladendetektiv hat am Montag drei Diebe beobachtet, zwei davon sitzen nun in Untersuchungshaft.

Wie die Polizei berichtet, beobachtete ein Ladendetektiv am Montag, 18.07.2016 gegen 14.55 Uhr, in einem Verbrauchermarkt im Euroindustriepark drei Männer, die Spirituosen in einen Einkaufswagen luden. Sie gingen in die Holzabteilung weiter und packten die Getränke dort in ihre mitgeführten Taschen und Koffer um. Dann verließen sie das Geschäft, ohne die Ware zu bezahlen.

zwei Detektive sprachen die Männer an und nahmen sie mit ins Büro. Sie alkoholische Getränke im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro bei sich.

Die Männer, zwei Italiener im Alter von 40 und 48 Jahren und ein Rumänen im Alter von 39 Jahren, wurden der Polizei übergeben und vorläufig festgenommen.

Dort sagten die beiden Italiener aus, der Rumäne hätte mit der Tat nichts zu tun. Es wurde letztendlich noch ein Pkw auf dem Parkplatz des Marktes ermittelt, der den Dreien zuzuordnen ist. In diesem Wagen wurden auch schriftliche Unterlagen des Rumänen entdeckt. Die beiden Italiener befinden sich in Untersuchungshaft. Wie es mit dem Rumänen weitergeht, wird noch entschieden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die kleine Leandra braucht dringend Spender: „Bitte rettet unser Baby“
Die kleine Leandra braucht täglich Thrombozyten und kann nicht zurück in ihr schimmelverseuchtes Zuhause. 
Die kleine Leandra braucht dringend Spender: „Bitte rettet unser Baby“
Üble Verleumdungen: SPD-Kandidat Post erstattet Anzeige
SPD-Bundestags-Kandidat Florian Post wird in einem vorgeblich offenen Brief als untragbar verleumdet. 
Üble Verleumdungen: SPD-Kandidat Post erstattet Anzeige
Bluttat vor Neuraum: Polizei sucht weiter Messer - drei Täter gefasst
Die Polizei hat zwei weitere Täter gefasst, die verdächtigt werden, einen 31-Jährigen aus dem Raum Schongau in München mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu …
Bluttat vor Neuraum: Polizei sucht weiter Messer - drei Täter gefasst
550 Kilo Cannabis - Zoll zeigt zweitgrößten Marihuanafund
550 Kilogramm Marihuana hat der Zoll in einem Laster gefunden. Für die Ermittler nicht nur ein Erfolg - sondern auch Grund zur Sorge.
550 Kilo Cannabis - Zoll zeigt zweitgrößten Marihuanafund

Kommentare