Unfall in der Nacht

Mann läuft auf Frankfurter Ring in Auto - und hat großes Glück im Unglück

In der Nacht auf Freitag touchierte ein Kleinwagen auf dem Frankfurter Ring einen Fußgänger. Der Mann wurde dabei verletzt, hatte letztlich aber großes Glück.

München - Der 35-jährige Fußgänger überquerte den Frankfurter Ring und übersah dabei ein herannahendes Fahrzeug, berichtet die Feuerwehr. Der Seitenspiegel des Kleinwagen berührte den Mann und durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Mann zu Boden gerissen. 

Nach einem Notruf durch den Autofahrer waren die Rettungskräfte der Feuerwache Milbertshofen und der Notarztwagen Schwabing schnell zur Stelle. Sie versorgten den Verunfallten intensivmedizinisch und transportierten ihn in den Schockraum einer Münchner Klinik. Dort stellte sich heraus, dass der 35-jährige zu seinem Glück nur leicht verletzt wurde, so die Feuerwehr. 

Die genaue Unfallursache ermittelt die Polizei.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Museum oder Seniorenheim - Was wird aus dem ehemaligen Busbahnhof Olympiazentrum?
Die Stadt möchte den Haupteingang am Olympiazentrum bis zum Jubiläum 2022 neu gestalten, doch Lokalpolitiker in Milbertshofen lehnen dies ab. Sie hätten lieber ein …
Museum oder Seniorenheim - Was wird aus dem ehemaligen Busbahnhof Olympiazentrum?
Münchens größtes Neubaugebiet: Darum bewirbt sich keine einzige Genossenschaft
Keine Genossenschaftswohnungen in Freiham: das ist der aktuelle Stand. Trotz eigens dafür ausgeschriebener Grundstücke hat sich keine Genossenschaft beworben. 
Münchens größtes Neubaugebiet: Darum bewirbt sich keine einzige Genossenschaft
S-Bahn-Störung bei Linie 3 behoben - bei weiteren Zügen gibt es noch Probleme
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn-Störung bei Linie 3 behoben - bei weiteren Zügen gibt es noch Probleme
Hier lagern wohl die meisten Waffen in München - hinter den Sicherheitstüren verbirgt sich kurioses
In Münchens wohl größter Waffenkammer lagern 180 000 Objekte, die vor Gericht als Beweismittel dienen. Was sich hinter den Sicherheitstüren verbirgt, ist zum Teil höchst …
Hier lagern wohl die meisten Waffen in München - hinter den Sicherheitstüren verbirgt sich kurioses

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.