Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
+
(Symbolfoto)

Polizei rätselt

Mitten in Schwabing: Auto brennt aus - Brandstiftung?

München - Brandstiftung oder technischer Defekt? Ein ausgebranntes Auto in der Schwabinger Schwedenstraße stellt die Brand-Ermittler vor ein Rätsel.

In den frühen Morgenstunden loderten die Flammen hoch in der Schwedenstraße: Mitten in Schwabing stand am vergangenen Samstag ein Auto in Flammen. Ein junger Schweizer, der zufällig vorbeikam, entdeckte den Brand und verständigte die Feuerwehr.

Bis die das Fahrzeug gelöscht hatte, war es allerdings schon vollständig ausgebrannt - der Schaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Das Auto gehört einer 49-jährigen Münchnerin, die ihr Auto am Mittwoch am Straßenrand abgestellt hatte. Das sichergestellte Fahrzeug wird nun von den Brandermittlern untersucht. Bisher können weder ein technischer Defekt noch Brandstiftung ausgeschlossen werden.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die am Samstag gegen 4.45 Uhr in der Gegend um die Schweden- und Osterwaldstraße etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei München unter der Telefonnummer 089/ 2910-0 entgegen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Gestrandete am Hauptbahnhof - Bahn stellt Aufenthaltszug bereit
Manch Reisender konnte seine Reise am Donnerstagabend nicht mehr fortsetzen. Für Gestrandete stellte die Bahn am Hauptbahnhof einen Aufenthaltszug zur Verfügung.
Viele Gestrandete am Hauptbahnhof - Bahn stellt Aufenthaltszug bereit
Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hat nach der Bundestagswahl und dem Steinkohle-Bürgerentscheid sein Melderegister durchforstet. Ergebnis: München schrumpft – zumindest …
München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Ein 66-Jähriger soll drei junge Mädchen mehrmals vergewaltigt haben. Nun muss sich der Rentner vor Gericht verantworten.
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios

Kommentare