+
Krysztof W. auf der Anklagebank.

Mordprozess vor dem Landgericht

Erstach Krysztof W. (28) seine Frau im Streit?

Nur vier Monate lang waren sie ein Paar, dann kam es zum Eklat! Nach heftigen Streits soll Krysztof W. (28) seiner Freundin Monika B.  ein Messer in den Körper gerammt und sie zu Tode geprügelt haben.

München - Wegen Mordes steht Krysztof W. nun vor dem Landgericht – und schweigt. Erst am Donnerstag will er sich über seinen Verteidiger Ingmar Rosentreter zu den Vorwürfen äußern. Am Montag verlas Staatsanwalt Laurent Lafleur nur die Anklage. Weil die Beziehung des Paares völlig zerrüttet gewesen war, soll Monika B. am 6. Februar ihre Koffer gepackt und einen Bus zurück nach Polen gebucht haben, von wo beide Anfang Februar nach München gekommen waren. 

Tagsüber arbeitete Krzystof W. auf einer Baustelle nahe der Poccistraße. Um 16 Uhr aber fuhr er heim, als der die Nachricht von Monika gelesen hatte. Im Grasrainweg, wo beide mit anderen Arbeitern lebten, kam es dann zu der Tat. Zunächst sperrte W. die Türe ab und zog den Schlüssel ab – dann warf Monika B. ihren Verlobungsring zu Boden, um ihre Trennungsabsichten zu zeigen.

Anwohner riefen die Polizei

Zu viel für den Arbeiter! Er schlug laut Anklage mit den Fäusten auf sie ein und stach ihr mit einem Obstmesser in den Rücken, bis die Klinge brach. Dann soll W. ihren Kopf gegen die Wand geschlagen haben, zog sie an den Haaren durch den Raum und trat ihr mit den beschuhten Füßen auf den Hals, an dem er sie laut Anklage auch würgte, bis sie regungslos liegen blieb. Anwohner riefen sie Polizei. Zu spät! Im Klinikum Schwabing verstarb Monika B. Krysztof W. droht Lebenslang!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rottweiler fällt Menschen am Hauptbahnhof an - fünf Verletzte
München: Ein aggressiver Hund sorgte am Samstag für einen Polizeieinsatz am Hauptbahnhof. Der Rottweiler verletzte mehrere Menschen und musste erschossen werden. 
Rottweiler fällt Menschen am Hauptbahnhof an - fünf Verletzte
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
Man liebt oder man hasst sie - das Thema Tauben polarisiert die Stadt. Als eine Tierschützerin sich um eine verletzte Taube kümmern wollte, wurde sie von einem Mann …
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
„Alles verqualmt“ in Neuhausen - darum tat sich die Feuerwehr so schwer
Am Freitagabend brach in einer Reinigung in Neuhausen ein Feuer aus. Der Schaden ist immens, selbst ein Geschäft nebenan muss seine Ware nun wegschmeißen.
„Alles verqualmt“ in Neuhausen - darum tat sich die Feuerwehr so schwer
Die Jagd nach dem Isar-Mörder: Zum ersten Mal spricht Domenicos Freundin
Vor fünf Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten brutal niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt. Wie gehen die Hinterbliebenen …
Die Jagd nach dem Isar-Mörder: Zum ersten Mal spricht Domenicos Freundin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.