+
Zwei Sicherheitsangestellte wurden in der Unterkunft attackiert. (Symbolbild)

Polizei muss kommen

Gebissen und mit Stühlen beworfen: Angriff auf das Personal in Asyl-Unterkunft

Ein Streit am Sonntagabend eskalierte: Zwei junge Asylbewerber mussten in Freimann festgenommen werden. 

München - Wie nun durch die Polizei gemeldet wurden, kam es am Sonntagabend in einer Asyl-Unterkunft in Freimann zu einem Angriff auf das Sicherheitspersonal, Gegen 21.40 Uhr kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern (19 und 20 Jahre) und dem dortigen Sicherheitspersonal. Beide sind malische Staatsbürger. In dem Verlauf beschimpfte der 19-jährige Bewohner die beiden Sicherheitsangestellten als Rassisten und schubste einen der beiden Mitarbeiter, woraufhin dieser zu Boden fiel. 

Angriff mit Besen und Stühlen

Danach nahm der 20-jährige Bewohner mehrere Besteckteile an sich, unter anderem ein Messer, und griff den 25-jährigen Sicherheitsmitarbeiter an, was durch seinen 43-jährigen Kollegen unterbunden werden konnte. Im weiteren Verlauf biss dann der 20-jährige Bewohner den älteren Security-Mann in die Schulter und die beiden wurden noch mit Besen und Stühlen angegriffen. 

Nach Attacke in U-Haft

Die beiden Malier konnten vorläufig festgenommen werden und wurden der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Sie wurden wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt. Der Ermittlungsrichter erließ gegen beide Männer Haftbefehle.

Zuletzt gab es in Obererding Aufregung: Vier junge Familien mussten aus der Flüchtlingsunterkunft ausziehen, weil ein Sexualstraftäter aus dem Senegal nach seiner Haft dort wohnt, berichtete merkur.de.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch im Uni-Hörsaal: Studenten aus München lassen Hüllen fallen - ihre Profs reagieren unerwartet
37 Tiermedizin-Studenten der LMU haben sich für den guten Zweck ausgezogen. Ein Teil der Einnahmen kommt den Tieren Australiens zugute. 
Auch im Uni-Hörsaal: Studenten aus München lassen Hüllen fallen - ihre Profs reagieren unerwartet
Nach blutigem Streit auf Münchner Campingplatz: SEK umstellt Wohnwagen - und wählt brachiale Methode
Zu einer blutigen Messer-Attacke kam es auf einem Campingplatz in München. Zwei Männer waren in einen Streit geraten. Das SEK rückte zu einem Großeinsatz aus.
Nach blutigem Streit auf Münchner Campingplatz: SEK umstellt Wohnwagen - und wählt brachiale Methode
Rätsel um Münchner Schuhbeck-Restaurant: Verwirrte Gäste stehen plötzlich vor verschlossenen Türen
Die Überraschung war für die tz-Leser groß: Sie wollten kürzlich ein schönes Essen in Schuhbecks Sternerestaurant Alfons am Platzl genießen. Doch dann die Enttäuschung …
Rätsel um Münchner Schuhbeck-Restaurant: Verwirrte Gäste stehen plötzlich vor verschlossenen Türen
BMW-Supersportwagen kommt von Straße ab, rast gegen Unterführung - und reißt Mauer ein
Ein BMW M4 fährt am Sonntagmorgen (26. Januar) gegen eine Unterführung und reißt eine Mauer ein. Der Sachschaden ist enorm.
BMW-Supersportwagen kommt von Straße ab, rast gegen Unterführung - und reißt Mauer ein

Kommentare